Schlagwörter

, , , , , , , ,

ihr GroKo-Versager!

baustelle_groko-696x435

Von BEOBACHTER | Wer sich für ein Produkt entscheidet, will vorher wissen, was er für sein Geld bekommt. Sonst kauft er die Katze im Sack. Letzteres verlangen SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und einflüsternde SPD-Spitzen von ihren 460.000 Genossen. Diese sollen erst  zwischen dem 27.2. und 2.3. dem Koalitionsvertrag ihren Segen geben, und anschließend erfahren sie, wer Minister wird. Wenn sie mit Nein stimmen, erfahren sie es nie. Das nennt man Mitglieder-Erpressung.

Die CDU verhält sich nicht viel wertvoller. Die Kanzlerin will zwar noch vor dem Parteitag am 26. Februar die Katze aus dem Sack lassen und ihre Kabinettsriege nennen, aber wann genau, lässt sie offen. Es kann durchaus sein, dass die CDU-Delegierten bis zum letzten Moment dumm-ruhig gehalten werden, bis sie reinen Wein eingeschenkt bekommen. Die Regie dahinter ist klar: es soll den Entscheidern möglichst wenig Zeit bleiben, um sich eines Besseren zu besinnen.

Union und SPD liefern in der Personalfrage zur GroKo ein Schmierenstück ab, das den Reinfall der Jamaika-Verhandlungen noch in den Schatten stellt. Denn es hieß wochenlang: erst wird über Inhalte geredet, dann über Personal. Eine glatte Lüge, denn jetzt wird über das Personal geschwiegen, nachdem die Inhalte klar sind. Inhalte und Personal gehören aber zusammen wie Yin und Yang.

Wer so mauert wie SPD und CDU samt Kanzlerin, dem muss das Wasser bis Oberkante Unterlippe stehen. Wenn die Parteioberen am Tag 142 nach der Bundestagswahl sich immer noch weigern, umgehend Ross und Reiter zu nennen, dann lässt das nur den Schluss zu, dass bei Nennung von Ministernamen mit einem Scheitern des Koalitionsvertrages gerechnet wird. Sie verlieren dann Macht und Dienstlimousinen. Sie trauen ihren Mitgliedern nicht über den Weg.

Im Übrigen: Ein moralisches Recht auf umgehende Namensnennung der Ministerriege haben nicht nur die Mitglieder und Delegierten von SPD und Union, nicht nur 61 Millionen Wähler, sondern 83 Millionen Deutsche, die endlich wissen wollen, wer sie regiert.

Nennt endlich Ross und Reiter, Ihr GroKo-Versager!

Quelle


Im Zeichen der Wahrheit

Zeit zum Erwachen!

Dies ist das neue und lange ersehnte Buch von Heiko Schrang. Er beleuchtet darin brisante Hintergrundinformationen und geheimes Wissen. Aus dem Inhalt:

  • Bargeldverbot: Was kommt in den nächsten Jahren auf Sie zu?
  • RFID-Chip für jeden? Die nächste Stufe der Kontrolle!
  • Handystrahlung: Ein Freilandversuch am Menschen
  • Die Klimakatastrophe findet nicht statt
  • Deutsche Geheimdienste und die Medien
  • Die Atlantik-Brücke: Ihre wichtigsten Mitglieder, Gäste und Nutznießer
  • Die Münchner Sicherheitskonferenz. Eine Auswahl der wichtigsten Teilnehmer
  • Tricks der psychologischen Kriegsführung gegen das eigene Volk
  • Verschwörungstheorien werden zur Verschwörungsrealität
  • Kollateralschäden der Neuen Weltordnung
  • Lügenpresse und Medienmanipulation
  • Die GEZ-Lüge: Wer steckt hinter den öffentlich-rechtlichen Sendern?

Grenzenlos kriminell

»Irgendjemand muss den Menschen da draußen die Wahrheit sagen!«

Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht!

Das Ende der Sicherheit!

Politik und Leitmedien haben mit der Sicherheit der Bürger gespielt. Skrupellos haben die politisch Verantwortlichen die Grenzen geöffnet und Kriminelle und Terroristen ins Land gelassen. Die Kriminalitätsentwicklung nimmt bedenkliche Ausmaße an. Allmählich dämmert es auch dem Letzten: Der Staat kann seine Bürger nicht mehr schützen.

Udo Ulfkotte und Stefan Schubert zeigen, wie ernst die Lage wirklich ist. Sie haben Informationen verschiedenster Quellen ausgewertet, dabei auch Geheimpapiere von Sicherheitsdiensten eingesehen und mit Insidern und Polizisten gesprochen. Das Ergebnis ihrer Recherche ist beängstigend: Die von Migranten verübten Straftaten haben nie gekannte Dimensionen erreicht.

Warum die Polizei uns nicht mehr schützen kann

Doch Politik und Medien versuchen, diese Tatsache zu vertuschen: Da wird die Herkunft von Tätern systematisch verschwiegen. Da werden Statistiken gefälscht und Polizisten in ihrer Arbeit behindert und genötigt.

Lesen Sie dieses Buch und sprechen Sie mit Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen darüber. Nur so können wir das Kartell der Verschweiger durchbrechen.

Aus dem Inhalt:

  • Grenzenlos kriminell: der brutale Blick in die Realität
  • Scharia: islamisches Recht auf deutschem Boden
  • Der Blick in den Abgrund: Warum wir bürgerkriegsähnliche Zustände bekommen werden
  • Der MAD-Geheimdienstchef warnt: Die Bundeswehr wird von radikalen Muslimen als Ausbildungscamp missbraucht
  • CIA-Bericht: die dunklen Seiten der Flüchtlingsströme
  • Die Eliten verlassen das Land: Jedes Jahr kehren rund 150000 Führungskräfte und qualifizierte Facharbeiter Deutschland den Rücken
  • Geheime Analyse: Türkisch-libanesische Mafia teilt sich Deutschland auf
  • No-go-Areas: In diese Viertel traut sich die Polizei nicht mehr
  • Polizei: Libanesen-Clans haben uns den Krieg erklärt
  • Sex-Mob von Köln: das SPD-Schweigekartell bei der Arbeit
  • Trotz rechtskräftiger Urteile: 600000 abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben
  • BKA-Lagebericht: Medien geben Daten verfälscht wieder
  • Kriminalität wird immer brutaler: Bürger und Polizei werden vom Staat im Stich gelassen
  • Migranten organisieren sich in Rockerclubs: »Osmanen Germania« wollen Deutschland erobern
  • Erst das »Schwarze Silvester« machte es möglich: Bundesweite Zensur bei Flüchtlingskriminalität wird enttarnt
  • Islamischer Staat: Politik lässt radikale Moscheen seit Jahren unbehelligt

KANDEL IST ÜBERALL