Schlagwörter

, , , ,

an deutschen Grundschulen einführen

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Eigentlich würde die FDP sich ja einen konfessionsübergreifenden Religionsunterricht wünschen – so jedenfalls die Behauptung. Ein solcher widerspreche aber dem Grundgesetz und da es für dessen Änderung derzeit keine politischen Mehrheiten gebe, wolle man dann eben einen Islamunterricht in deutschen Schulen einführen. Und das schon ab Klasse 1 Grundschule. Wozu das? Vielleicht um Anhängern dieser Lehre die Möglichkeit einzuräumen, kleine Kinder schon möglichst früh und damit tiefgreifend und nachhaltig zu indoktrinieren, um sie so zu rekrutieren? Betrachten wir das Ganze genauer.

Ein „mit dem Grundgesetz in Einklang stehender Islam“-Unterricht in deutschen Grundschulen ab Klasse 1

Neben dem bereits bestehenden Religionsunterricht wollen die „Liberalen“, dass Ethik und Islamischer Religionsunterricht in Zukunft ab Klasse 1 angeboten werden. Mit Ethik ist hoffentlich ein Moralphilosophieunterricht gemeint, der von speziellen wissenschaftlich geschulten Lehrern erteilt wird. (Ich selbst habe Pädagogik und Moralphilosophie studiert und Ethik als ergänzendes schulisches Unterrichtsfach gewählt.)

Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.300 weitere Wörter