Terra - Germania

Epoch Times:  „Viele Deutsche schämen sich und entschuldigen sich bei Kurz für eine solche unverfrorene Entgleisung vom Deutschen Propaganda Fernsehen.“ Das schrieb ein Youtube-Kommmentator zur Sendung: Sebastian Kurz bei Maischberger. Sehen Sie hier das Video

„Die zarteste Versuchung, seit es Populismus gibt, so spötteln die Kritiker über den neuen Bundeskanzler Österreichs.“ – so lautete die Anmoderation von Sandra Maischberger in ihrer Sendung mit dem österrischischen Bundeskanzler Sebastian Kurz. Doch dieser läßt sich weder aus der diplomatischen Ruhe bringen, noch aufs Glatteis führen.

Alexander Wallasch schreibt bei „tichyseinblick“, dass es Maischberger wohl recht war, dass ihre Sendung spät in der Nacht ausgestrahlt wurde: „Nicht auszudenken für die Münchnerin aus dem – seien wir höflich: – geburtenstarken Jahrgang, dieser glänzende Auftritt des Bundeskanzlers unseres knapp neun Millionen Menschen fassenden Nachbarlandes wäre gar um 20:15 Uhr ausgestrahlt worden… Es wäre ein noch brutalerer Kurz‘scher Kantersieg geworden.“

Sebastian Kurz führt höchst…

Ursprünglichen Post anzeigen 440 weitere Wörter