Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Kann jemand weiter helfen?

Sehr verehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen hier ein Video vorstellen, welches Sie sich, in Ihrem eigenen Interesse, gut ansehen sollten:

Ich denke, der Ersteller, (dem, wie so vielen heutzutage „Volksverhetzung“) vorgeworfen wird, stellt ein paar sehr wichtige Fragen, auf deren sachliche und verständliche Beantwortung, die Bürger das Recht haben. Nicht nur, dass die Bürger „das Recht“ dazu haben, dieses Gesetz verständlich und eindeutig erklärt zu bekommen, sondern ein „Rechtsstaat“ hat auch „die Pflicht“ dazu, dies zu tun!

Denn bei der Häufigkeit, in der beispielsweise der Paragraph 130 StGB, (was bei diversen anderen Gesetzen leider nicht (?) der Fall ist, wie beispielsweise GG Artikel 3, 5, 16 und 20,4) inzwischen zur Anwendung kommt, kann man schon beinahe von einer mehr als akuten Gefahr für das gesamte Deutsche Volk sprechen! Denn Gesetze sind ja dazu da, um Leib und Leben der Bürger zu schützen. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Ich meine, wir haben hier offensichtlich einen Haufen Schwerverbrecher rumlaufen, die noch nicht einmal wissen, dass und warum sie Verbrecher sind! Diese Lage ist äußerst bedenklich und wirft bedauerlicherweise die traurige Frage auf:

Leben wir wirklich in einem „Rechtsstaat“? Und wenn nicht: Wo leben wir dann? Und was bedeutet das für uns konkret?

Im Interesse der Sicherheit des Landes und auch der einzelnen Bürger, besteht seitens „der Regierung“ ein dringender Aufklärungsbedarf. Schließlich müssen wir als gesetzestreue Bürger doch genau wissen, was wir überhaupt tun dürfen und was nicht, um uns an das Gesetz halten zu können! Oder sehen Sie das anders?

Es wäre möglicherweise schön, wenn die Gesetze also so geschrieben würden, dass man sie auch verstehen kann, ohne Jura studiert zu haben und darüber hinaus auch von allen Instanzen, also Bürger und Staat zur Anwendung kämen! Denn über eines sind wir uns doch wohl alle einig:

Der Bürger ist verpflichtet sich an das Gesetz zu halten!

Und ist ein „Gesetzesvertreter“ verpflichtet sich an das Gesetz zu halten?

Hm, ich weiß nicht! Schauen Sie sich diverse Gesetze einmal an und entscheiden Sie dann selbst, welches wie, wann, warum und von wem zur Anwendung kommt! Ich für meinen Teil gelobe feierlich, dass ich den aufrichtigen Wunsch und auch die Pflicht habe, mich in einem wirklichen Rechtsstaat an das Gesetz zu halten!

Ich persönlich bin ja auch der Meinung, dass die „Gesetzesvertreter“ und damit „der Staat“ selbst als leuchtendes Beispiel voran gehen sollten. Denn dafür wurden die Gesetzesverdreher… äh Entschuldigung, ich meine Vertreter doch von uns gewählt. Oder etwa nicht? Wer Abhilfe weiß möge sich bitte melden und dieses bedauerliche Missverständnis aufklären. Vielen Dank!

Oh, um mich noch schnell als gut(er)Mensch und somit „politisch korrekt, menschlich und couragiert“ zu erweißen:

Brennt die Hexe (ups, sorry, ich meine „den Hetzer“)! Der Hetzer muss brennen!

Ein Deutsches Mädchen

Quelle