Schlagwörter

, , , ,

Brutale Gruppenvergewaltigung – Täter schütteten 17-Jähriger brennbare Flüssigkeit in die Vagina und zündeten sie an

Gruppenvergewaltigungen sind in Schwedens Nogo-Areas an der Tagesordnung. Die Täter sind fast ausschließlich Migranten aus islamischen Kulturen – die Opfer immer wieder junge schwedische Frauen. Unlängst klagten Feministinnen über die Gewalt, die sie selbst bestellt haben, Joggerinnen bekommen Polizeischutz und die Behörden raten in manchen Orten, dass Frauen nach Anbruch der Dunkelheit lieber Zuhause bleiben sollten.

Die Brutalität der Täter ist einfach unfassbar. Einer 17-Jährigen wurde in Malmö nach einer Gruppenvergewaltigung eine brennbare Flüssigkeit in die Vagina geschüttet und dann entzündet. Wie Peter Sweden berichtet, schweigen sich die Mainstream-Medien darüber aus, dass es in den letzten fünf Tagen zu einer ganzen Welle von Gruppenvergewaltigungen gekommen sei.

Malmö

Quelle