Terra - Germania

Noch nie in ihrer BRD- und EU-Karriere wurde das Reptil Merkel so gedemütigt, und zum ersten Mal regelrecht verwundet – auf dem gestrigen EU-Gipfel in Brüssel. In der Vergangenheit dienten diese Gipfelveranstaltungen Merkel als Schauveranstaltung ihrer Macht. Niemand wagte es in Vergangenheit, zu irgendeinem ihrer gewünschten Verbrechen NEIN zu sagen. Aber nach dem Wahlniedergang in der BRD hat sie ihren Nimbus verloren. Untertanen zweifeln, Zwerge treten ihr ans Bein und die Widersacher kosten die Merkel zugefügten „Verletzungen“ sichtlich aus.
Der gestrige EU-Gipfel sollte dem angeschlagenen Reptil noch einmal zu neuer Vitalität verhelfen. Geplant war, dass Merkels Forderungen von allen mitgetragen würden, um sie erneut als unangefochtene Führerin der Soros-EU feiern zu können. Insbesondere wurde erwartet, dass der EU-Ostblock (Visegrad-Staaten) seinen Widerstand gegen Merkels Flutpolitik abschwächen würde, nachdem der Soros-Gerichtshof (EuGH) die Verweigerung der Parasitenaufnahme durch den EU-Ostblock verurteilt hatte. Aber ausgerechnet Merkels Vasall, der EU-Ratspräsident Donald Tusk, versetzte Merkel einen…

Ursprünglichen Post anzeigen 347 weitere Wörter