Schlagwörter

, , , , , ,

Merkels Afrika-Umsiedlungsprogramm soll den europäischen Kalergi-Menschen schaffen

Terra - Germania

Das jüdische Programm zur Vernichtung der weißen Menschen Europas wird von Merkel und dem französischen Rothschild-Präsidenten Emmanuel Macron unter Aufbietung sämtlicher Finanzmittel in Verbindung mit einer nie gekannten Lügen-intensität vorangetrieben, wie der gestern zu Ende gegangene 5.-EU-Afrika-Gipfel in Abidjan erneut bewiesen hat. Und wie immer musste die „Menschenrechts-Lüge“ für das größte Afrika-Umsiedlungsprogramm der Erdgeschichte herhalten. Diesmal will man dem von Soros für die Kameras der Welt erzeugten „Sklavenhandel“ in Libyen angeblich Einhalt gebieten, indem die Neger Afrikas künftig nicht mehr „illegal“ auf die Reise gehen müssten, sondern von vornherein als „legale Arbeitsmigranten“ in unser bereits mit Fremdmassen vollgestopftes Land kommen dürfen, um aus der BRD eine afrikanische Kloake zu machen„EU-Afrika-Gipfel: Europäer wollen Migranten aus Libyen ausfliegen“. (FAZ, 30.11.2017) Der Direktor der Soros-Organisation Europäische Stabilitätsinitiative, ESI, Gerald Knaus, lobte Merkel euphorisch für ihre Bereitschaft, die Deutschen durch „humanitäre Evakuierung“ ethnisch ausrotten zu wollen, denn zurückgesiedelt sollen die…

Ursprünglichen Post anzeigen 228 weitere Wörter