Schlagwörter

, , , ,

„Mit einer FDP-Koalition bin ich tot“ – Merkel handelte

Terra - Germania

Zweifellos wollte Merkel eine Koalition mit den Grünen, die Partei ihrer Sehnsucht. Die kranken Vernichtungssüchtigen der Grünen wären für Merkel die idealen Verbündeten zur Elimination der Restdeutschen durch Migration und Euro-Ausraubung gewesen. Horst „Drehhofer“ Seehofer, Dienstmann von Monsanto, Rothschild + Co, ist sowieso aus tiefster Dienstüberzeugung gegen alles dabei, was noch deutsch ist. Natürlich hätte sich Merkel auch gerne wieder mit der SPD verbündet, die ihr als Fußabstreifer in der GroKo willenlos zu Füßen lag, aber Lieblingspartner wären für sie halt die Grünen gewesen. Allein das AfD-Wahlergebnis zwang zu neuen Bündnissen, weil der SPD-Wendehals-Messias, Martin „Moshe“ Schulz, nach seinem wenig messianischen Wahlergebnis Merkel eine Koalitionsabsage erteilte, um den „dicken Willi“ zu markieren.
Und so ging es in die JAMAIKA-Sondierungen als Sinnbild eines zu schaffenden Negerstaates BRD. Die FDP von Christian Lindner und Wolfgang Kubicki wollte Merkel, wie einst den Ekelschwulen Guido Westerwelle, wieder gefügig machen. Die Aussagen von Lindner im…

Ursprünglichen Post anzeigen 248 weitere Wörter