zur Bewältigung der globalen Krise

Eva Herman im Interview mit Wolf-Dieter Storl

Der zivilisierte Mensch von heute steht vor immer neuen Herausforderungen unserer Zeit. Zunehmend lässt er sich trennen von den Wurzeln der Natur, damit verliert er an Stärke und Selbstvertrauen: Seine Seele leidet.

Der bekannte Ethno-Botaniker und Kultur-Anthropologe Wolf-Dieter Storl erläutert – im Rahmen eines Wissensmanufaktur-Seminars in Kanada – in diesem hochspannenden Interview mit Eva Herman, wie der vom Materialismus geplagte Mensch wieder ins Gleichgewicht finden kann. Storl erläutert die Ur-Elemente der Natur, er weist auf die ewigen Kraftquellen des Lichtes hin, die jedem Lebewesen allzeit zur Verfügung stehen und die der moderne Mensch nur wieder zu aktivieren und nutzen lernen muss.

Storl spricht auch über den modernen Stadtbewohner, den „Stadtindianer“, und erklärt, wie auch dieser sich in Verbindung mit Pflanze und Natur harmonisch einschwingen lernen kann. Der Wissenschaftler erzählt Geschichten über die Urbilder der Pflanzen, ihre mythologischen Geheimnisse, die sie spürbar in den Heilkräften zum Ausdruck bringen.

Das Interview mit Wolf-Dieter Storl ist ein Erlebnis ganz besonderer Art.


Spende

zur Unterstützung der Website: Pinnocchioblog.org /. Wir setzten viel Arbeit und Zeit in dieses Projekt, was wir auch gerne für Euch tun. Schön wäre es wenn wir die Kosten für URL,Server, Lizensen etc. über unseren Spendenbutton generieren könnten.

€5,00


Mein amerikanischer Kulturschock: Meine Jugend unter Hillbillies, Blumenkindern und Rednecks

Als Wolf-Dieter Storl elf Jahre alt ist, wandert seine Familie nach Ohio, USA, aus.

Nach der Highschool verlässt er das 600-Seelen-Nest inmitten des amerikanischen Mittelwestens, verlässt das Farmland, die wilden Wälder und den gut-deutschen Miniaturkosmos seines elterlichen Zuhauses, und findet sich in der fremden Welt der Großstadt wieder.

Als Student der Botanik und Anthropologie lernt er die andere Seite des amerikanischen Traums kennen: die Schattenseiten, den Wahnsinn. Wolf-Dieter Storl erzählt hier endlich einen spannenden Teil seiner Biografie, der in den 60er-Jahren der amerikanischen Kulturrevolution spielt.


Die Seele der Pflanzen: Botschaften und Heilkräfte aus dem Reich der Kräuter

Wolf-Dieter Storl vermittelt die Botschaften von 55 Pflanzenpersönlichkeiten, die wir im Wald, am Wegesrand oder auf Wiesen finden können.

Er enthüllt ihr Wesen, ihre Seele und ihre geheimen Kräfte. Warum ist die Taubnessel der Venus geweiht und welche Beschwerden kann sie dadurch heilen?

In welcher Verbindung steht der Braunwurz zur Tierwelt und woher hat das Hexenkraut seinen Namen?

Die tiefe Weisheit des Autors und die faszinierenden Fotos seines Freundes Frank Brunke lassen uns die Natur mit anderen Augen sehen.


Borreliose natürlich heilen: Ethnomedizinisches Wissen, ganzheitliche Behandlung und praktische Anwendungen

‚Borreliose ist heilbar; es gibt keinen Grund zur Angst.‘ Zu diesem Fazit kommt Wolf-Dieter Storl in ‚Borreliose natürlich heilen‘, nach intensiver und breit angelegter Forschung.

Die durch Zecken übertragene Borreliose ist eine Multisytemerkrankung, die jedes Organ befallen und jedes Symptom vortäuschen kann. Die Krankheitserreger entziehen sich dem Abwehrsystem, Antibiotika sind gegen sie machtlos.

In der traditionellen chinesischen Medizin, im alten indianischen Heilwissen, in der Homöopathie und in der überlieferten westlichen Heilkräuterkunde finden sich jedoch Ansätze wirksamer Therapien. Wolf-Dieter Storl hat sie erforscht und erfolgreich an sich selbst erprobt.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Karde und die Überhitzungstherapie. Vor dem Hintergrund der biologischen, kulturellen und sozialen Aspekte der ’neuen Seuche‘ zeigt das Buch den Weg zu einer erfolgreichen ganzheitlichen Behandlung der Borreliose.