Schlagwörter

, , , ,

Nigel Farage fordert Soros-Untersuchungsausschuss

Bildschirmfoto-2017-11-14-um-13.10.10-696x435

„Das könnte der größte Fall der Einflussnahme aller Zeiten sein.“ / YouTube/Screenshot

UKIP-Abgeordneter Nigel Farage hat heute im Europaparlament den Drahtzieher der sogenannten „Paradise Papers“ benannt: Den linken Aktivisten und Devisenspekulanten George Soros. Die deutschen Medien schweigen.

von Collin McMahon

Der Süddeutschen Zeitung wurden im Rahmen der „Paradise Papers“ vermutlich illegal beschaffte Dokumente über prominente Steuervermeider „zugespielt“. Ein Verbrechen wurde bisher von keinem begangen – außer vermutlich den Datendieben selber.

zg-banner_30_var1_180Die Nachforschungen zum Thema „Paradise Papers“ fanden im Rahmen des International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) statt, das zum Großteil von George Soros gesponsert wird. Die Dokumente wurden nicht alle veröffentlicht, sondern in ausgewählter Form, was die Frage aufwirft, welche „Steueroptimierer“ hier an den Pranger gestellt und welche verschont werden.

Heute sagte der UKIP-Abgeordnete Nigel Farage im Europaparlament: „Diese Enthüllungen waren das Produkt des Verbands der Investigativjournalisten (der ICIJ). Aber was nicht gesagt wird ist, dass diese Untersuchung von einem gewissen George Soros bezahlt wird.

(Zwischenruf von Philip Lamberts, Grüne: „Na und?“.)

Ich sage Ihnen gleich was „und“. Das könnte Sie auch persönlich betreffen. Ich sage das zu einer Zeit, in der das Interesse an der Finanzierung des Brexitreferendums oder der Trump-Wahl ein fast hysterisches Ausmaß erreicht haben. Letzte Woche hat die Wahlkommission in UK sogar eine Untersuchung eröffnet, ob die Brexit-Befürworter ausländisches oder gar russisches Geld angenommen haben. Diese Untersuchungen sind das Resultat von Parlamentsanfragen eines gewissen Ben Bradshaw, der Verbindungen zu Open Society hat.

Ich frage mich, wenn hier über ausländisches Geld, politische Beeinflussung und Unterwanderung gesprochen wird, ob wir da nicht an der falschen Stellen suchen. Ich sage das, weil George Soros vor kurzem an Open Society 18 Milliarden Dollar gespendet hat, die sich ja für offene Grenzen und supranationale Gebilde wie die EU einsetzen. Sein Einfluss hier in Brüssel ist in der Tat bemerkenswert. Open Society brüstet sich, letztes Jahr 43 Treffen mit der Europäischen Kommission gehabt zu haben. Sie haben ein Brevier von 226 „zuverlässigen“ Verbündeten im EU-Parlament veröffentlicht, darunter war auch ihr Name, Herr Lambert, vielleicht interessiert Sie das ja. Letzte Woche hat sich Herr Verhofstadt sogar in den Konflikt mit dem ungarischen Premier Viktor Orban eingemischt, zugunsten von Herrn Soros.

Wenn wir schon eine Diskussion über politische und finanzielle Transparenz führen wollen, nur zu: Ich werde heute einen Brief an all diese 226 Abgeordneten schicken und ein paar ganz vernünftige Fragen stellen: Haben Sie jemals direkt oder indirekt Gelder von Open Society erhalten? Wie oft waren Sie bei ihnen zu Gast? Bitte zählen Sie alle Ereignisse auf, die sie mit deren Vertretern oder Herrn Soros besucht haben. Ich finde, dieses Parlament sollte einen Untersuchungsausschuss dazu einberufen. Das könnte der größte Fall der Einflussnahme aller Zeiten sein.“

Quelle


Spende

zur Unterstützung der Website: Pinnocchioblog.org /. Wir setzten viel Arbeit und Zeit in dieses Projekt, was wir auch gerne für Euch tun. Schön wäre es wenn wir die Kosten für URL,Server, Lizensen etc. über unseren Spendenbutton generieren könnten.

€5,00


Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt

Die Rothschilds
Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens!

Fernab von abenteuerlichen Verschwörungstheorien identifiziert dieses Buch die Familie Rothschild als Kern einer weltweiten Verschwörung der Hochfinanz, deren Kontrollnetz sich wie Krakenarme um die ganze Erdkugel geschlungen hat und sich immer fester zusammenzieht. Sie erzeugen systematisch Krisen, mit denen sie ihre Macht weiter ausbauen. An ihren Händen klebt das Blut aller großen Kriege seit Beginn der Französischen Revolution. Ihre ganze Menschenverachtung bewiesen sie, indem sie die Nationalsozialisten finanzierten und Millionen Angehöriger ihrer eigenen Glaubensgemeinschaft in den Tod schickten. Doch ihr Blutdurst ist noch lange nicht gestillt: Ihr Ziel ist ein alles vernichtender Dritter Weltkrieg und eine Weltregierung, gesteuert aus Jerusalem.

Entdecken Sie die Tricks und Strategien der Familie Rothschild, ihre Organisationen, ihre Banken, ihre Agenten. Erfahren Sie mehr über die wahren Ursprünge von Nazismus, Kommunismus und Zionismus. Erkennen Sie die direkte Einflussnahme der Rothschilds auf politische Schwergewichte von der englischen Königsfamilie bis zu amerikanischen Staatspräsidenten. Finden Sie heraus, wie es möglich sein kann, dass die Geschicke der Welt von einer einzigen Familie zentral gesteuert werden.

Dieses Werk wird Ihnen die Augen nicht nur öffnen, sondern weit aufreißen. Auf 320 Seiten werden hunderte von Zusammenhängen erschlossen, die Ihnen die Mainstream-Medien mit aller Macht verschweigen wollen. Die wahren Feinde der Menschheit zu indentifizieren, die Kriege, Versklavung, Unterdrückung und Verarmung erst möglich machen, ist das Ziel dieses Buches. Lernen Sie die allmächtigen Rothschilds kennen!


 Die Rockefellers: Ein amerikanischer Albtraum

„Die Rockefellers – ein amerikanische Albtraum“
Gegner von Verschwörungstheorien haben in Diskussionen mitunter leichtes Spiel, denn es liegt in der Natur des Begriffes, dass Verschwörungen „geheim“ und deshalb nur schwer zu beweisen sind. Anders bei den Rockefellers, denn David Rockefeller gestand in seiner eigenen Biographie: „Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung, […] und werfen uns vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitliche globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen – eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, bekenne ich mich gern schuldig und ich bin stolz darauf.“

Schwieriger wird es, derartige Verschwörungen auch im Detail nachzuweisen, denn die Öffentlichkeit hatte seit über hundert Jahren keine Möglichkeit mehr, die Macht dieser Familie zu beurteilen, da sie ihren Reichtum hinter einem riesigen Netzwerk aus Stiftungen, Banken, Investmentfirmen und Trusts versteckt.

Dem Autor ist es gelungen, einen genaueren Blick auf die Geld- und Machtströme dieser angeblich so großzügigen Familie zu werfen. Und er weist damit ein Muster nach, das die wahren Ziele der Familie offenlegt: All die philanthropischen Schenkungen und Taten entpuppen sich als trojanische Pferde, um eine zutiefst misanthropische Agenda umzusetzen.
Tilman Knechtel belegt minutiös, dass die Rockefellers jeden Aspekt des amerikanischen Lebens kontrollieren und damit die unsichtbaren Herrscher einer Nation sind, die bis heute glaubt, ein freies, unabhängiges Land zu sein.

Doch die Beherrschung der USA ist nicht das Langzeitziel der Rockefellers. Sie arbeiten eng mit einflussreichen europäischen Familien daran, die Gesellschaften auf der ganzen Welt in einen riesigen Superstaat zu integrieren, in dem nur das Recht einer kleinen Elite gelten soll.

Nur wer weiß, dass er beherrscht, gegängelt und belogen wird, kann sich wehren.
Nur wer erkannt hat, dass augenscheinlich gegensätzliche Strategien oder Ideologien – politisch links oder politisch rechts, pro etwas oder kontra etwas – letztlich nur Verschleierungstaktiken sind, um den Menschen Demokratie vorzugaukeln, kann etwas verändern.

Nur wer begriffen hat, auf welch hinterhältige und zutiefst menschenverachtende Weise diese Elite die Weltbevölkerung zuerst aussaugen und dann zur Schlachtbank führen will, kann sich retten.
Und nur wenn uns endlich bewusst wird, dass WIR die Stärkeren sind, weil wir die überwältigende MEHRHEIT sind, können wir uns von diesen Verbrechern befreien.
Wissen ist Macht. Was den Rockefellers recht ist, sollte Ihnen nur billig sein.


George Soros

Europa im Visier: George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher

Mit der legendären Wette gegen das britische Pfund wurde George Soros 1992 schlagartig weltberühmt. Dieses gigantische Spekulationsgeschäft brachte dem Hedgefonds-Manager rund eine Milliarde Dollar Gewinn. Die Märkte aber sind ihm nicht genug. Ein Wort von Soros kann die Welt aus den Angeln heben. Doch agiert er vielfach aus dem Hintergrund. Als Werkzeug dient ihm dabei sein globales Stiftungsnetzwerk der Open Society Foundations. Seine großen Pläne verfolgt er konsequent, um dennoch wandlungsfähig wie ein Chamäleon zu bleiben. Nicht umsonst gilt er als der »Mann mit den tausend Gesichtern« und als Doppelnatur, als einer, der sich nicht in die Karten blicken lässt, obwohl er eine offene Gesellschaft predigt.

Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt. Wie agiert Soros, und was hat er mit Europa vor?

In seinem aktuellen Buch verfolgt Andreas von Rétyi die unfassbaren Aktivitäten des gigantischen Soros-Netzes und legt erstaunliche Informationen offen, die in den etablierten Medien kaum Erwähnung finden.

  • Wer ist George Soros wirklich?
  • Welche Rolle spielt Soros bei politischen Umwälzungen, wie weit bestimmt er die Zukunft der Welt mit?
  • Warum stoppte Präsident Putin 2015 die Aktivitäten der Soros-Stiftungen in Russland?
  • Lässt sich nachweisen, dass der »Soros-Krake« den Arabischen Frühling auslöste?
  • Was geschah tatsächlich in der Ukraine und welche Rolle spielt Soros dabei?
  • Ist die Welt für Soros nur eine Spielwiese, ein riesiges Spekulationsgeschäft?
  • Wie menschenfreundlich ist der Philanthrop wirklich?
  • Hat Soros seine Finger auch in Syrien im Spiel?
  • Löste Soros die Flüchtlingskrise aus?
  • Warum fördert Soros mit Millionensummen die Migration, anstatt die Ursachen zu bekämpfen?
  • Soll Europa vernichtet und eine neue Weltordnung errichtet werden, ganz gleich um welchen Preis?