Eure neue Familie, CIA,Mossad,MaD, etc…

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

+++ Vorsicht: Abgehört im Internet? +++

Gerüchte machen schon lange die Runde, dass wir von Internet-Konzernen wie heimlich auf Handy und PC abgehört werden. Nun scheint es Belege dafür zu geben, Auffälligkeiten, dass Microsoft, Google & Co. mit dabei sind, wenn wir uns austauschen.

Jetzt wollen Datenschützer diesen Umstand prüfen. Denn vielen Nutzern war in letzter Zeit aufgefallen, dass Werbeanzeigen zu Produkten in der App erschienen, nach denen aber nicht im Internet gesucht worden war. Sondern es waren Werbeanzeigen passend zu Gesprächen, die stattgefunden haben. Facebook etwa zeigte kurz darauf passende personalisierte Werbeanzeigen.

Die Vorwürfe der Datenschützer sollen jetzt in Hamburg geprüft werden, wo Facebook seinen Sitz in Deutschland hat. Der Datenschutzbeauftragte von Hamburg will sich bis Ende des Jahres einen Überblick verschaffen und dann entscheiden, wie er weiter vorgehen will.

Die Spionage Gerüchte existieren schon seit Jahren. Die auffälligen Werbeanzeigen erhärten diesen Verdacht, die Spekulationen sind vermutlich richtig. Denn auch Samsung hört und schaut mit. Es ist bekannt, dass Smart-TVs von Samsung mitschauen- und hören.Wikileaks hatte vor Monaten Geheimdienstdokumente enthüllt, wie Samsung und Internetkonzerne massenweise Daten über Nutzer sammeln und diese regelrecht ausspionieren.

Viele Bürger und Datenschützer sehen zu Recht eine Gefahr in der wachsenden Überwachung und Spionage. Es gibt keine Privatsphäre mehr. Der Bürger ist gläsern. Justizminister Heiko Maas hatte unter der Merkel-Regierung die staatliche Überwachung und Spionage der Bundesbürger sogar “legalisiert”: Grundrechtswidrige Gesetze wurden auf unlautere Weise und gegen EU-Recht erlassen. Watergate.tv hat mehrfach darüber berichtet.

Watergate Redaktion 6.11.2017

Quelle


Spende

zur Unterstützung der Website: Pinnocchioblog.org /. Wir setzten viel Arbeit und Zeit in dieses Projekt, was wir auch gerne für Euch tun. Schön wäre es wenn wir die Kosten für URL,Server, Lizensen etc. über unseren Spendenbutton generieren könnten.

€5,00


Bürger im Visier der Geheimdienste

Was viele Jahre lang als Verschwörungstheorie galt, ist spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden Verschwörungsrealität. Wir befinden uns mitten in einem Krieg gegen unsere Privatsphäre.

Völlig ahnungslose Bürger geraten ins Visier der Geheimdienste. Die von Snowden offengelegten Einzelheiten beleuchten, dass alleine die National Security Agency (NSA) »täglich an die fünf Milliarden Aufzeichnungen über Handy-Ortungen auf der ganzen Welt sammelt«. Auch Ihr Computer ist vor der NSA nicht sicher. Wer hat wann mit wem kommuniziert? Geheimdienste wissen das ganz genau.

Welche Inhalte wurden dabei übertragen? Geheimdienste wissen auch das. Wo war der Aufenthaltsort? Klar ist heute: Seit dem Jahre 1997 werden alle Internetverbindungen systematisch von Geheimdiensten überwacht.

In diesem topaktuellen Dossier erfahren Sie:

wie Geheimdienste an ihre Informationen gelangen warum Regierungen Geheimdienste beauftragen was hinter den Enthüllungen von Edward Snowden steckt wie Agenten für den Geheimdienst angeworben werden welche spannenden Neuigkeiten es aus der Welt der Spionage gibt wie Politiker Deutschland verraten welche Agentennetze es in der EU-Hauptstadt Brüssel gibt warum das Internet eine »Honigfalle« der Geheimdienste ist alles über Datenkraken und Online-Spionage wie die NSA in Ihren Computer kommt warum es im Internet Viren und Trojaner gibt welche Gefahren Geheimdienste für Smartphones & Co. bereithalten wie Sie Ihre Privatsphäre schützen können


Die CIA und der Terror

Die Enthüllungen eines mutigen Whistleblowers, der für das US-Außenministerium auf einer CIA-Basis in Saudi-Arabien tätig war

Terrororganisationen wie al-Qaida oder ISIS prägen seit vielen Jahren unsere Nachrichten und auch das weltpolitische Geschehen. Selbst in Europa finden immer häufiger Anschläge statt, zu deren Ausführung sich dschihadistische Terrororganisationen bekennen. Doch wo laufen eigentlich die Fäden zusammen? Wie sind die »Terroristen« zu ihrer professionellen Ausbildung und ihrer internationalen Vernetzung gekommen? Woher haben sie ihre hochmoderne Ausrüstung und wer unterstützt sie finanziell?

Was aufmerksame Beobachter schon lange vermuten und was westliche Massenmedien mit ihrer Nähe zu transatlantischen Netzwerken und Denkfabriken immer wieder als Verschwörungstheorie abgetan haben, bestätigt und belegt nun ein mutiger Whistleblower: J. Michael Springmann.

ISIS und al-Qaida: Werkzeuge der CIA

Als US-Diplomat eingesetzt in Deutschland, Indien und Saudi-Arabien, wird Springmann Augenzeuge für die Rekrutierung tausender Kämpfer für den Terrorkrieg. Von Geheimdienstmitarbeitern in die USA geschleust, erhielten und erhalten Islamisten und Dschihadisten dort eine militärische Ausbildung an modernsten Waffen und Sprengstoffen, um an zahlreichen Fronten, sei es in Bosnien, im Kosovo, im Irak, in Libyen oder Syrien Stellvertreterkriege im Interesse der USA zu führen. Diese Praxis geht auf den US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski zurück.

J. Michael Springmann hat sich nicht einschüchtern oder kaufen lassen. Mit viel Mut kämpft er unerschrocken für die Wahrheit. Aus den Augenzeugenberichten, den Gesprächsprotokollen und brisanten Dokumenten von NSA und CIA geht klar hervor, wie CIA-Strategen genau jene Männer bewaffnet und angeleitet haben, aus denen die Führung von al-Qaida und dem Islamischen Staat hervorgeht. Es werden aber auch direkt Terroranschläge von westlichen Geheimdiensten unter falscher Flagge durchgeführt. Welche Rolle dabei MI6 und der Mossad spielen, wird von Springmann ebenfalls aufgedeckt.

Lesen Sie den Enthüllungsreport eines US-Diplomaten, der unversehens in ein Spinnennetz aus Intrigen und Landesverrat gerät und einen hohen Preis dafür bezahlt, dass er die Wahrheit ans Licht bringt.

»Es ist an der Zeit, Mord, Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen durch die Vereinigten Staaten von Amerika und ihre Geheimdienste aufzudecken.« J. Michael Springmann


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.