Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

30.000 abgelehnte Asylbewerber untergetaucht

Die deutschen Behörden wissen derzeit nicht, wo sich gut 30.000 abgelehnte, sofort ausreisepflichtige Asylbewerber derzeit aufhalten. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass im Ausländerzentralregister registrierte Ausreisepflichtige im Einzelfall möglicherweise bereits ausgereist oder untergetaucht sind, ohne dass die zuständige Ausländerbehörde hiervon schon Kenntnis beziehungsweise den Sachverhalt an das AZR gemeldet hat“, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der „Bild“ (Donnerstag).

Laut Statistischen Bundesamt haben nur rund 23.000 der vollziehbar ausreisepflichtigen Personen 2016 Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezogen.

Nach Angaben der Bundesregierung sind aber laut Ausländerzentralregister mit Stand Dezember 2016 rund 54.000 Personen als ausreisepflichtig gemeldet – eine Differenz von rund 30.000 Personen, deren Verbleib unklar ist.

Entweder haben sie Deutschland verlassen oder sind untergetaucht. Die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke spricht von einem Armutszeugnis der Regierung. „Die Bundesregierung muss hier endlich für verlässliche Daten sorgen“, sagte Jelpke der „Bild“.

Dies zeige einmal mehr, dass die Bundesregierung mit überhöhten Zahlen Ausreisepflichtiger operiere und die vom Ausländerzentralregister angegebenen Zahlen nicht die Realität widerspiegelten, so Jelpke.

Quelle


Thich Nhat Hanh – Ein Leben in Achtsamkeit

Ein leuchtendes Beispiel für menschliche Größe und spirituelle Tiefe
Er hat sein Leben dem Frieden im Inneren und in der Welt verschrieben: Der Zen-Mönch, Meditationslehrer und Friedensaktivist Thich Nhat Hanh. Geboren 1926 in Vietnam, wird er Zeuge der verheerenden Kriege in seinem Land.

Das Leiden der Menschen dort prägt sein Denken und sein ganzes weiteres Leben. »Unsere Feinde sind niemals Menschen«, so lehrt er, »sondern nur menschenverachtende Ideologien und Systeme.« Schnell gerät er zwischen alle Fronten und wird von den kommunistischen Machthabern ins Exil verbannt.

Von nun an reist Thich Nhat Hanh durch die Welt, um seine Botschaft des inneren und äußeren Friedens zu verbreiten. So bringt er auch die heutzutage so populäre Praxis der Achtsamkeit in den Westen, die das Leben zahlloser Menschen grundlegend verändert hat.
Diese Biografie zeichnet ein berührendes Bild des weltbekannten buddhistischen Lehrers, der in vieler Hinsicht zum spirituellen, sozialen und politischen Gewissen unserer Zeit geworden ist.


Die unglaubliche Wahrheit über Indigo-Menschen

Der ehemalige Polizeibeamte, Finanz- und Marketingspezialist Oliver Michael Brecht wurde 1963 in Süddeutschland geboren, und lebt heute in der Schweiz. Er ist Sachbuchautor, Geistheiler, Hellseher, Exorzist und Medium zugleich. Mittlerweile avanciert er als Geistheiler Sananda zu einem der weltweit erfolgreichsten und bekanntesten Geistheiler unserer Zeit! Er durchlebte eine schwere Kindheit und Jugend, und vergrub erst aus Angst, und später aufgrund von Unwissenheit seine Fähigkeiten bis er dazu gezwungen wurde, seine wirkliche Aufgabe wahrzunehmen.

Nach anfänglichem Zögern und vorsichtigem Probieren zeigte sich alsbald eine absolut neue und phantastische Welt voller feinstofflicher Wesen und wieder erlangten Fähigkeiten und Erinnerungen, welche Sananda – alias Oliver Michael Brecht – bis heute begleiten. Als Geistheiler konnte Sananda bisher tausenden von Menschen ein wichtiger Helfer sein. Er spricht Geheimnisse der Menschheitsgeschichte an. Die Entstehung des Lebens auf der Erde. Die heimliche Invasion Außerirdischer, und wie dunkle Mächte über die Astralwelt heimlich in das Leben der Menschheit eingreifen, sie manipulieren und steuern. Und wie und warum Indigo-Menschen gejagt werden! Wie man sich dagegen schützen, Heilung und Befreiung erlangen kann!

Er beantwortet die Frage: Indigo oder nicht! Sananda hat alles selbst durchlebt, und lebt es immer noch! Dieses Buch ist kein Buch, wie es viele gibt welche von Wahrscheinlichkeiten berichten. Es sind auch keine zusammengetragenen Informationen! Themen sind u.a. Exorzismus, erdgebundene Seelen Verstorbener, Indigo-Seelen, Sternensaaten, Lichtwesen, Dunkelwesen, Reinkarnation, Zeitreisen, Besetzungen durch Wesenheiten und durch Außerirdische, paranormale Phänomene. Eingriffe, Manipulationen und Einflüsse durch Außerirdische auf der Erde, Bewusstseinserlangung, Aufstieg, Feinstofflichkeit, Geistiges Heilen. Alles Themen, welche für Geistheiler Sananda alltäglich sind.

Menschen die mit Sananda in Kontakt traten, berichten über spürbare Verbesserungen Ihres Wohlbefindens, positive Veränderungen ihrer Lebenssituationen, und sogar über Wunderheilungen. Der Leser taucht ein in eine nicht für möglich gehaltene Welt, und bekommt unglaubliche neue Erkenntnisse und Informationen aus Erster Hand! Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Menschen, der auf der Suche nach der Wahrheit ist.


 Demokratie – Der Gott, der keiner ist

Dieses Buch ist frenetisch bejubelt und donnernd verdammt worden: Es ist eine fulminante Kritik an Idee und Praxis der westlichen (Medien-)Demokratien, denen Hoppe vorwirft, unter der Fahne der Freiheit die Unfreiheit zu organisieren und die Gegenwart aus der Zukunft zu subventionieren.

Hoppe kommt aus dem Umfeld der amerikanischen libertarians“, die man sich hierzulande gern als anarcho-kapitalistisch“ erklärt. Aber: Seine Demokratie- und Staatskritik atmet kulturkonservativen Geist, und die staatlich betriebene kulturelle Deregulierung erscheint ihm eher als organisierte Dekadenz. Der Beifall hiesiger Staatskritiker, die ja ein recht buntes Völkchen in anarcho-sozialistischen“ und anarcho-kapitalistischen“ Farben bilden, ebbt an dieser Stelle recht schnell ab. Seine Sympathie für den ist ebenfalls recht gering und erscheint ihm als eine Folge staatlich veranlaßte Fehlallokationen. Stattdessen setzt er auf eine natürliche Ordnung“, die sich immer dann ergäbe, wenn sich die assoziative Kraft der Menschen frei und unüberwältigt durch staatliche Machtursupation organisch entfalten könne.

Auch wenn man diese Zuversicht – ersichtlich erwachsen aus der amerikanischen Staatsbildung von unten“ nicht teilt: Hoppes Großpamphlet, das in den USA mittlerweile in der 4. Auflage vorliegt, ist allein schon deshalb hoch empfehlenswert (und vergnüglich), weil es die hierzulande erprobten und festgebackenen Frontstellungen souverän (und zum beidseitigen Entsetzen der darin fest Eingegrabenen) völlig durcheinanderwirbelt.