Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

„Merkels Polizei-Migranten sind die Feinde der Deutschen“

Judenführerin Knobloch bestätigt AfD, Integration am Beispiel der Allah-Tat von New York

Jetzt tauchte in Berlin eine Audio-Datei auf, in der Polizisten vor dem Merkel-Migrations-Sumpf aus sicherheitspolitischer Sicht in Todesangst warnen. Es ist grauenhaft, anders kann man unsere Lage aufgrund dieser Enthüllung eines Ausbilders der Polizei-Akademie nicht mehr kommentieren. Laut WELT von heute enthüllt der Polizeiausbilder folgendes:

„Es herrscht Hass, Lernverweigerung und Gewalt in der Klasse, in der viele Polizeischüler mit Migrationshintergrund sitzen. Ich hab Unterricht gehalten an der Polizeischule.

Ich hab noch nie so was erlebt, der Klassenraum sah aus wie Sau, die Hälfte Araber und Türken, frech wie Sau. Dumm. Konnten sich nicht artikulieren. Deutschen Kollegen sind von Schülern Schläge angedroht worden. Ich habe wirklich Angst vor denen.

Das wird ’ne Zwei-Klassen-Polizei, die korrupt nur sein wird. Das sind keine Kollegen, das ist der Feind. Das ist der Feind in unseren Reihen.“

Diese Aussage deckt sich mit den Aussagen, die wir bereits im Oktober 2015 von einem Bundespolizisten in ähnlicher Form gehört haben, der damals sagte:

„Feuer frei, oder wir sterben alle!“ Interessant ist, dass die heutige anonyme Audio-Datei, die der Berliner Polizeiführung vergangene Woche übermittelt wurde, von der Polizeigewerkschaft (GdP) inhaltlich bestätigt wird, dass diese Anklagen schon öfters vorgebracht wurden, und nur in einem einzigen Fall nicht bestätigt werden konnten.

Im WELT-Beitrag heißt es dazu:

„Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) teilte mit, man wisse um die Probleme, könne aber ohne konkrete Hinweise nichts unter-nehmen. ‚Wir kennen diese Audiodatei und betrachten sie mit Sorge, weil es nicht die erste Äußerung über die Akademie ist, die in diese Kerbe schlägt. Die Beschuldigungen richten sich immer gegen Menschen mit Migrations-hintergrund. In einem Fall hat sich herausgestellt, dass die Vorwürfe nicht stimmen konnten‘.“

Die Berliner FDP versucht sich bereits abzusetzen und bestätigt damit die grauenhaften Vorwürfe der Audio-Datei. Der WELT-Beitrag zitiert Marcel Luthe, FDP-Sprecher Berlin:

„Die Art der Nachwuchsgewinnung der Polizei zeigt erste Ergebnisse. Anstatt als Ziel die besten eines Jahrgangs zur Polizei zu holen, nimmt man, was man bekommt.“

Wir gehen alle in Merkels Sumpf- und Migrationssystem unter, wir werden in unserem eigenen Blut ertrinken, denn „es sind unsere Feinde“, wie der Polizei-Ausbilder jetzt enthüllt, nicht unsere „Bereicherer“.

Und Merkels schäbiger Innenminister Thomas de Maizière gibt das auch noch zu, dass wir nämlich das Heilheilmittel „Integration“, was ohnehin nicht funktionieren kann, nicht leisten können. Wörtlich sagte de Maizière:

„Alle wissen doch, dass die Integrationskraft jedes Landes ein begrenztes Maß hat.“

40 Millionen fremde Menschenmassen befinden sich unserem total vollgestopften Land, davon gut 30 Millionen Wesensfrem-de, wovon die meisten in 60 Jahren Integrationszeit nicht integriert werden konnten. Und trotzdem wurden und werden Millionen und Millionen zusätzlich in unser Land gepumpt.

Damit vernichten sie unsere Natur, versiegeln unsere Lebens-Erde, was zu unserem Tod führt, auch durch die Ausrottung der Bienen und Insekten, die zum Gedeih eines Bodenanbaus gebraucht werden. Trotzdem sollen jedes Jahr mindestens weitere 200.000 (mit Familiennachzug etwa 2 Millionen) hereingeholt und angeblich integriert werden, obwohl 30 Millionen Unintegrierbare ihr Höllenwesen mit uns treiben, wie die Polizei schildert.

Im Angesicht unseres Migrations-Todes wird auch den Hassjuden Angst und Bange. Als die AfD auf ihrem Parteitag 2016 in ihr Parteiprogramm aufnahm „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“, schrie der „Zentralrat der Juden“ am 2. Mai 2016 auf.

„Die programmatischen Beschlüsse der AfD vom Wochenende haben die religionsfeindliche Haltung dieser Partei glasklar deutlich gemacht. Vor allem die gegen den Islam gerichteten Passagen …“

Zu den schlimmsten Hassern und Hetzern gegen alles Deutsche gehört Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des „Zentralrats der Juden in Deutschland“ und einstige „Vizepräsidentin des Jüdischen Weltkongresses“. Knobloch bezeichnete die AfD wegen ihres Programmpunktes „der Islam gehört nicht zu Deutschland“ als „Schande für Deutschland“. Dieselbe Charlotte Knobloch erklärte am 28. Okto-ber gemäß PNP: „Der Islam gehört gar nicht zu Deutschland.“ Damit meinte sie offenbar die Nicht-Integrierbarkeit der Muslime, denn sie klagte, dass „die Regeln des Umgangs, die Werte, die Gepflogenheiten wo man lebt“ nicht einge-halten würden.

Und am Wochenende zeigte sich bei der islamischen Mordtat in New York erneut, dass der Islam nie zu einem westlich-christlichen Kulturraum gehören kann und es niemals eine sogenannte „legale Einwanderung“ geben darf. DIE WELT berichtet heute:

„Der Täter, Sayfullo Saipov aus Usbekistan, war Inhaber einer Green Card einer dauerhaften Aufenthalts-lizenz, war legal in die USA gekommen. Er habe sich positiv über sein Leben in den USA geäußert … Als er aber aus dem Auto ausstieg, soll er ‚Allahu Akbar‘ (Gott ist groß) gerufen haben.“

Wer wie Merkel und Bande den „Islam als zu uns gehörend“ darstellt und kein Rückführungsprogramm für Millionen und Abermillionen aufstellt, ist ein höchstkrimineller Psychopath.

Quelle