Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

ich verachte Sie zutiefst!

heissenberg-grafik-696x450

Die wöchentliche Kolumne von Silvana Heißenberg 

Der Begriff „Wahnsinn“ trifft u. a. laut eines renommierten Psychiaters, eines Polizeikommissars und eines Staatsanwalts zutreffend auf die Rauten- und Migranten Kanzlerin Angela Merkel zu.

Das sind die Fingernägel der „Bundeskanzlerin von Deutschland“, die täglich geltendes Recht und ihren Amtseid mit Füßen tritt und keine abweichenden Meinungen und keine Kritik zulässt.

merkel-finger-1

merkel-finger-2

Wenn man diese Bilder von den abgekauten Fingernägeln sieht, kann es einem nur speiübel werden, aber diese Nägel passen zum äußeren Gesamtbild und zum inneren Geisteszustand von Angela Merkel.

Bei jedem Wahlkampfauftritt wurde Merkel ausgebuht, was sie nicht im geringsten störte, sondern unbeeindruckt ignorierte und ihr Gefasel runterleierte.

Selbst in der eigenen Partei ignoriert sie konsequent andere Meinungen, worüber Erika Steinbach (ehemalige CDU Bundestagsabgeordnete) oft berichtet. Merkel scheint sich als das Maß aller Dinge zu sehen, tatsächlich scheint sie nur eines zu sein: Geisteskrank.

Psychiater nennt Merkel Gefahr für Deutschland 

In einem Gespräch mit der ultralinken Huffingtonpost diagnostizierte, bereits im Januar 2016, der renommierte Psychiater Prof. Dr. Hans-Joachim Maaz das irrationale Verhalten von Angela Merkel:

Merkel leide, wie viele Mächtige, an Selbstüberschätzung; in dieser Position akzeptiere sie keine Kritik an ihrem Kurs mehr. Gegen Kritik sei sie vollständig immun. 

Psychotherapeuten sprechen in so einem Fall von seelischer Verpanzerung. Menschen, die eine tiefe innere Bedürftigkeit oder Not haben, müssen Kritik radikal aus der Wahrnehmung verdrängen. Man lässt keine Kritik von außen zu und man schottet sich auch von der Innenwahrnehmung und den eigenen Gefühlen ab.
Die Folge sind Gefühls- und Emphatielosigkeit, um sich zu schützen. Ein Mensch, der weniger verpanzert ist, reagiert auf Kritik. Merkel aber bleibt stur bei ihrem „wir schaffen das“.

Merkel verwende sehr häufig das Wort „alternativlos“. Dies sei natürlich Unsinn, denn es gäbe keine Situation, die alternativlos ist. Dass sie das Wort benutzt, ist aber ein Hinweis auf ihr Seelenleben. Sie lässt keine Bedenken zu, es gibt keine Ambivalenz.

Ihre Politik nennt er „vollkommen irrational“, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

Ihre rigide Haltung zeige sich sowohl in ihren Reden als auch in ihrer Körperhaltung.

Der Psychoanalytiker sieht Merkel damit zu einer „Gefahr“ für Deutschland werden. 

Angela Merkel sei „von allen guten Geistern verlassen“. 
Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei, all dies scheint Merkel nicht zu kümmern. Sie beharrt auf ihrem Standpunkt. Ihr Verhalten wird immer trotziger. Wie Merkel sich derzeit verhalte, sei irrational und nicht einsichtig, es ließe befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren habe.

Merkel wurde lange als mächtigste Frau der Welt bezeichnet. Ihre eigene Partei bewunderte sie, weil sie es gewagt hat, gegen Kohl aufzubegehren. Sie war die „Mutter der Nation“. Manche wollten ihr gar den Friedensnobelpreis geben.

All diese Einschätzungen beruhen nicht auf einer realen Führungsstärke oder einer Kompetenz von Merkel. Sie habe ganz lange keine schwierigen Entscheidungen getroffen. Sie war nie ein Leader, sie habe immer reagiert und nicht agiert. Dies zeuge von Unsicherheit und einem Selbstwertdefizit.

Das Problem sei: Man müsse fürchten, dass Merkel selbst glaubt, sie sei die mächtigste Frau der Welt. Durch dieses künstlich aufgeblasene Selbstbild kommt eine sture Haltung zustande wie derzeit in der Flüchtlingskrise.

Das Verhalten von Frau Merkel sei gefährlich, denn es trüge sehr dazu bei, dass sich die Gesellschaft spaltet, weil sie auf Positionen beharrt, die eine wachsende Zahl der Bürger nicht mehr akzeptiert.
Er glaube nicht, dass Merkel ihre Position aufgibt. Der Vergleich sei vielleicht hart, aber Merkel erinnere den Psychiater gerade an Erich Honecker, als er in das Flugzeug nach Chile steigt und zum Abschied die Rotfrontfaust erhebt. Zu sagen man irrt sich, stellt das ganze bisherige Leben in Frage. Das können Narzissten nicht.

Prof. Maaz gilt als einer der renommiertesten Psychiater Europas und ist somit eine anerkannte Fachkapazität auf seinem Gebiet.

Eine gute Freundin von mir ist Fachärztin für Psychiatrie und verwendete ebenfalls die Begriffe „geisteskrank und kriminell“ für Angela Merkel. Sogenannte „Gutmenschen“ bezeichnet sie ebenfalls als geisteskrank, da sie in einer komplett realitätsfremden, eigenen Welt leben und jegliche tatsächliche Realität abblocken.

Auch die Staatsanwaltschaft findet nichts Verwerfliches daran, Angela Merkel als „wahnsinnig“ und „kriminell“ zu bezeichnen. 

Ein Polizeikommissar aus Nordrhein-Westfalen bezeichnete Bundeskanzlerin Angela Merkel als “wahnsinnig“ und “kriminell“, das sagte er  auf der Landeswahlversammlung der AfD in Euskirchen. Der Solinger Polizeikommissar Dietmar Gedig sorgte mit diesen Worten für einen Skandal; offenbar nichts Verwerfliches fand der Oberstaatsanwalt an den Aussagen:  „Nach Zeugenbefragungen und eingehender Prüfung haben wir festgestellt, dass keine strafbare Handlung vorliegt“, sagte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert auf Anfrage des Solinger Tageblatts. Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen Gedig sei darum eingestellt worden.

Ein weiteres Zeichen der kompletten Sturheit Merkels

Merkel erklärte am 25. September 2017, nach der größten Wahlschlappe aller Zeiten für die CDU, sie sei wohl verantwortlich, habe aber trotzdem alles richtig gemacht. Merkel erklärte weiter: „Diese Entwicklung (gemeint ist der Wählerschwund bei CDU und CSU) ist auch mit mir als Person verbunden. Und zwar ganz offensichtlich. Trotzdem halte ich die Grundentscheidungen, für die ich natürlich in ganz besonderer Weise verantwortlich bin, für richtig.“

Gemeinsam mit der EU wird jetzt sogar versucht, diese von Soros und Konsorten angefachte Menschenflut aus Afrika zu legalisieren. Merkel lies dahingehend verlauten, dass die EU-Kommission, angeblich um illegale Migration einzudämmen, „Flüchtlingen“ aus Afrika in den kommenden beiden Jahren die legale Einreise nach Europa ermöglichen will.

Merkel will aus Illegalität Legalität machen

Hier spricht Merkel im ZDF „was nun?“ Interview ganz deutlich aus, dass sie aus Illegalität Legalität machen wird:

„Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe, an den Fluchtursachen anzusetzen:

Aus Illegalität Legalität zu machen, und dafür mit aller Kraft anzustehen.“

Weitere Wahlschlappe für die Merkel CDU bei den Landtagswahlen in Niedersachsen 

heis-8

Die CDU verliert im Vergleich zur Landtagswahl 2013 2,4 Prozentpunkte und fährt damit ihr schlechtestes Ergebnis seit 1959 ein. Deutliche Verluste (5,0 Prozent)erlitten auch die mit der SPD koalierenden Grünen, die 2013 noch 13,7 Prozent der Stimmen erhalten hatten. Auch die FDP kann ihr Ergebnis von 2013 (9,9 Prozent) mit einem Minus von 2,4 Prozent nicht halten.

Die SPD legt im Vergleich zur Landtagswahl 2013 satte 4,3 Prozentpunkte zu. Auch die Linke gewinnt, doch das Plus von 1,5 Prozentpunkten reicht wohl abermals nicht für den Einzug in den Landtag. Die AfD trat erstmals bei der Wahl an und fährt auf dem Papier damit ein Plus von 6,2 Prozentpunkten ein.

Über dieses Ergebnis kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Wer seinen eigenen Metzger unterstützt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er bald auf der Schlachtbank endet.

Für so viel Dummheit, Gleichgültigkeit und Ignoranz kann ich mich nur noch schämen.

Aber: „Unwissenheit und Dummheit schützen vor Strafe nicht.“

Konservative Mitglieder von CDU und CSU fordern Rücktritt von Merkel

Konservative Mitglieder von CDU und CSU haben den Rücktritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel vom Amt der CDU-Vorsitzenden gefordert. Schuld am Wahlergebnis in Niedersachsen sei weder die niedersächsische CDU, noch ihr Spitzenkandidat Bernd Althusmann, heißt es in einer Pressemitteilung der WerteUnion, die bereits kurz nach Schließung der Wahllokale in Niedersachsen verschickt wurde.

„Aus Sicht der Werte-Union trägt alleine Bundeskanzlerin Angela Merkel die Verantwortung für diese Niederlage“, schreibt die Vereinigung von konservativen Initiativen in der Union weiter.

Alexander Mitsch, der Vorsitzende des Bündnisses, sagte, als Konsequenz aus der erneuten Wahlniederlage „fordern wir nicht nur den Rücktritt Angela Merkels als Parteivorsitzende, sondern auch einen klaren Fahrplan für die Übergabe an einen neuen Kanzlerkandidaten der Union“.

Für die anstehenden Koalitionsverhandlungen verlangen wir das Setzen einer ‚roten Linie‘ in Form einer restriktiven Einwanderungspolitik unter dem Motto ‚Einwanderung begrenzen und steuern‘. Insbesondere gilt es, die seit Jahrzehnten andauernde Zuwanderung in die Sozialsysteme zu stoppen und hier eine ‚Minuszuwanderung‘ anzustreben“, so Mitsch. Da dies mit den Grünen nicht zu beschließen sein dürfte, „lehnen wir eine Jamaica-Koalition ab“.“

Da dies erstaunlich intelligente und vernünftige Forderungen sind, bin ich gespannt, ob das bekannte „Nazi“ Schimpfwort der Linksfaschisten nun auch wieder ertönt.

Kein Bundeskanzler hat Deutschland je so geschadet wie Angela Merkel

Zuwanderung.net fasst zusammen:

  • Bruch der Maastricht-Verträge: Merkel bürdet den Deutschen widerrechtlich die Schulden korrupter Banken und Staaten auf.
  • Überhasteter Atomausstieg: Ohne Plan verkündet Merkel quasi über Nacht den Ausstieg aus der Atomenergie. Sichere deutsche Kernkraftwerke werden abgeschaltet, während in den europäischen Nachbarländern weitere Kernkraftwerke wie Pilze aus dem Boden schießen.
  • Energiewende: Die Strompreise explodieren, dank der EEG – Umlage. Das komplette Stromnetz muss umgebaut werden, die Kosten dafür trägt natürlich der Verbraucher. Es kommt phasenweise zu Überkapazitäten bei der Stromerzeugung. Um eine Überlastung des Netzes zu vermeiden, werden die Überschüsse in die Stromnetze des benachbarten Auslands eingespeist. Dieses Entgegenkommen lassen sich die Abnehmer mitunter sogar bezahlen. Während den deutschen Stromkunden das Fell über die Ohren gezogen wird, bekommt das Ausland also noch Geld, dass es den deutschen Strom nimmt. Merkel macht es möglich. Übrigens sind für die Energiewende Gesamtkosten in Höhe von 1000 Milliarden Euro zu erwarten.
  • Flüchtlingskrise: Mit ihrer Entscheidung, dass mindestens 2 Millionen „Flüchtlinge“ – die meisten davon unkontrolliert – ins Land zu lassen, hat Merkel sowohl die Verfassung, als auch geltendes Recht und europäische Verträge gebrochen. Zugleich stellt diese Entscheidung eine Maßnahme dar, die dazu geeignet ist, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu zerstören.
  • Innere Sicherheit: Als Folge des von Merkel initiierten Flüchtlingstsunamis kommt der Terror nach Deutschland. Sexual- und Gewaltdelikte nehmen signifikant zu. Das Sicherheitsgefühl der einheimischen Bevölkerung, insbesondere der Frauen, ist schwer beeinträchtigt.
  • Mit den Flüchtlingen kommen die Seuchen: Krankheiten, die in Deutschland längst als ausgerottet galten und völlig unbekannt waren, halten Einzug. Auch Parasitenbefall ist nun wieder ein Thema. Jüngst musste das Johanniter Krankenhaus in Bonn eine komplette Station wegen des Ausbruchs der Krätze schließen.
  • Schwächung der Verteidigungsfähigkeit: Mit der Aussetzung der Wehrpflicht wird den jungen Männern und Frauen die Möglichkeit genommen, den Umgang mit Schusswaffen zu erlernen, um gegebenenfalls ihr Land, ihre Familie und sich selbst verteidigen zu können.
  • Islam: Unter Merkel gewinnt der Islam in Deutschland immer mehr an Boden. Die Muslime treten immer fordernder auf. Der öffentliche Raum der Großstädte wird zunehmend orientalisiert. In Großstädte werden ganze Stadtteil zu No-Go-Areas, in denen arabische Clans ihre tribalistischen Regeln durchsetzen und das staatliche Gewaltmonopol außer Kraft setzen.
  • Gleichschaltung der Medienlandschaft: Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik fehlte es den Medien so an kritischer Distanz zur Bundesregierung. Statt ihrer Kontrollfunktion nachzukommen, helfen die Medien mit, die irrwitzigen Entscheidungen Merkels zu verteidigen, und diese den Medienkonsumenten auch noch als solide Regierungspolitik zu verkaufen.
  • Unterdrückung der Meinungsfreiheit: Mit Hilfe der Medien wurde unter Merkel in Deutschland ein Klima der Angst und Verunsicherung geschaffen, die es breiten Teilen der Bevölkerung nicht mehr ratsam erscheinen lässt , eine regierungskritische Meinung zu äußern. Jeder, der die Migrations- und Flüchtlingspolitik der Kanzlerin hinterfragt, gerät in die Gefahr, als “rechter Hetzer” sozial geächtet zu werden.“

Merkel äußert sich zum ständigen „Merkel weg“ Ruf

In der brandaktuellen Rede von Merkel lässt sie keinen Zweifel mehr daran, in welchem geistigen Zustand sich diese vorsätzlich gesetzbrechende Person befindet. Eine Unfassbarkeit, dass so eine Person das höchste Staatsamt bekleiden darf. 

Zitat Merkel: „Menschen interessieren sich nicht mehr für Fakten, sondern folgen nur noch den Gefühlen. Ich würde das Land in Überfremdung treiben, Deutschland sei nicht mehr wieder zu erkennen. Ich könnte dazu Fakten runterbeten.

Ich habe das absolut sichere Gefühl, dass wir aus dieser, zugegeben komplizierten Phase besser herauskommen werden, als wir in die Phase hineingegangen sind.

Deutschland wird sich verändern, so wie wir uns alle verändern, wenn wir nicht gerade aus Stein sind. Es wird sich aber in seinen Grundfesten nicht erschüttern lassen.“ 

Frau Merkel, Sie und Ihre Vasallen haben, wie kein anderer Bundeskanzler, Deutschland den größten Schaden in der Geschichte zugefügt.

Ja, die Menschen interessieren sich Gottseidank für reale Fakten und nicht länger für Lügen von Politikern (und der Mainstream Presse), die nur an ihrem Machterhalt und an üppigen, völlig überzogenen Diäten denken. Würden Politiker danach bezahlt, was sie FÜR das deutsche Volk getan haben, würde Sie alleine , mindestens 500 Billionen nachzahlen müssen, keinen Cent hätten und haben Sie verdient!

Ja, Sie treiben Deutschland in die Überfremdung und das mit Vorsatz. Da brauchen wir uns nur das Stadtbild der Großstädte ansehen, da denkt man, man sei in Bagdad oder Ghana.

Sie können gar keine Fakten „runterbeten“, sonst würden Sie solche Lügen nicht ständig von sich geben. Vor einigen Jahren sprachen Sie, bzgl. der Migranten noch eine ganz andere Sprache, z. B. „Die Integration ist gescheitert, völlig gescheitert!“

Wie soll Deutschland aus dieser „Phase“, die SIE VORSÄTZLICH initiiert haben, wieder „besser herauskommen“?

Der Syrienkrieg ist vorbei, dann wagen Sie sich, 390.000 Syrern Ihren 5-10 köpfigen Familiennachzug zu ermöglichen?

200.000 Migranten wollen sie pro Jahr weiterhin „mindestens“ aufnehmen. Dann sprechen Sie davon, dass es keine Überfremdung gäbe? In einigen deutschen Schulen sind die Deutschen schon jetzt in der Minderheit!

Deutschland hat sich bereits verändern: zu einem linksfaschistischen, diktatorischen Unrechtsstaat. Denn durch IHRE Politik der offenen Grenzen, ist die Kriminalität in unserem einst sicheren und schönen Land, durch IHRE illegalen Gäste explosionsartig angestiegen. Sie haben uns auch die IS Terroristen ins Land geholt. Wagen Sie sich noch einmal, dabei von Gefühlskälte zu sprechen, weil wir das Recht auf Frieden, Wohlstand und Gesundheit haben, nur das wäre Ihr Job gewesen, Sie machen das komplette Gegenteil.

Wenn Sie tatsächlich so viel Herz hätten, dann würden Sie mindestens 100 syrische Migranten in ihrer Villa beherbergen, aber das kommt für Sie ja nicht in Betracht. Gehen Sie nach Syrien und helfen beim Wiederaufbau, denn mit Ihren Waffenexporten haben Sie den Krieg u. a. aktiv gefördert.

Bewerben Sie sich als Präsidentin von Afrika, denn europaweit sind Sie die meist gehasste Frau.

Frau Merkel, Sie widern mich an und ich verachte Sie zutiefst. Ich wünschen Ihnen die gerechte Strafe für all Ihr Handeln.

Menschen, die diese Frau noch unterstützen, sind in meinen Augen ebenfalls verachtenswert.

Diese Frau gehört zwangseingewiesen, therapiert und danach, wegen ihrer unzähligen vorsätzlichen Rechtsbrüche, vor ein ordentliches Gericht gestellt.

In diesem Video werden die Rechtsbrüche der Bundesregierung klar und deutlich aufgezählt:

Martin Schulz angetan von muslimischen Feiertagen

Der Vorschlag von CDU Innenminister Thomas de Maizière, in Gegenden mit vielen Muslimen auch muslimische Feiertage einzuführen, stößt bei den Sozialdemokraten auf offene Ohren. „Man muss über den Vorschlag nachdenken“, sagte SPD-Chef Martin Schulz am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. „Ich hab vor allen Dingen zur Kenntnis genommen, in welcher Art und Weise sofort gegen den Herrn de Maizière aus seinen eigenen Reihen losgekoffert wird.“ Man müsse in Deutschland in der Lage sein, einen Vorschlag zu unterbreiten und diesen dann in Ruhe und seriös zu diskutieren.

De Maizière hatte sich bei einer Wahlkampfveranstaltung in Wolfenbüttel offen gezeigt, in bestimmten Regionen Deutschlands muslimische Feiertage einzuführen. Allerheiligen sei auch nur dort ein Feiertag, wo viele Katholiken lebten, erklärte er. „Wo es viele Moslems gibt, warum kann man nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag nachdenken.“ Er war dafür aus den Reihen der Union heftig kritisiert worden.“

Wenn es muslimische Feiertage in einem nicht muslimischen Deutschland geben soll, dann sollten die christlichen Feiertage für Moslems auch nicht gelten und das Weihnachtsgeld für Moslems abgeschafft werden. Gleiches Recht für alle.

Nationalratswahl in Österreich

Bei der Nationalratswahl in Österreich liegt die sozialistische, linkspopulistische SPÖ laut der neuesten Hochrechnung wohl leider auf dem zweiten Platz hinter der konservativen Volkspartei (ÖVP). Laut den Zahlen des Instituts SORA steht nach der Auszählung eines großen Teils der Briefwahlstimmen fest, dass die SPÖ mehr Stimmen erhalten hat als die patriotische FPÖ. Die ÖVP stand bereits am Wahlsonntag als Sieger fest. In die Prognose seien bereits fast 400.000 der insgesamt 700.000 Wahlkarten einbezogen, mit denen Wähler per Briefwahl abstimmen können.

Die ÖVP kommt demnach auf 31,6 Prozent, die SPÖ erreicht 26,9 Prozent und die FPÖ liegt bei 26,0 Prozent. Die liberalen Neos kommen der Erhebung zufolge auf 5,1 Prozent. Der ehemalige Grüne Peter Pilz, der erstmals mit einer eigenen Liste antrat, schafft mit 4,3 Prozent den Einzug ins Parlament. 

Die Grünen verfehlen nach den jetzigen Zahlen mit 3,9 Prozent knapp die Vier-Prozent-Hürde.

Ich gratuliere Herrn Strache von der FPÖ von ganzem Herzen und freue mich sehr darüber, dass wenigstens der große Teil der Österreicher intelligent, patriotisch und mutig ist und die richtige Wahl getroffen hat.

Besonders freue ich mich darüber, dass der Grüne Haufen wenigstens in Österreich endlich eliminiert wurde.

Wie in Deutschland, gibt es leider auch in Österreich ultralinke Personen, die ihrem antidemokratischen Unmut gegen die patriotische FPÖ in widerwärtiger Manier zum Ausdruck brachten.

Wer sind hier wohl die wahren Nazis?

Video: https://www.facebook.com/SilvanaHeissenberg/posts/1412859462116491

Mit einem ganz abscheulichen Twitter Post zeigte ein Blättchen, das nicht mal als Toilettenpapier geeignet ist, seine Gesinnung, natürlich unter dem Deckmantel der „Satire“, da diese Personen sonst strafrechtlich verfolgt würden.

Hetzer der Woche:

Heribert Prantl, Markus Preis und Gerald Kitzmüller

Nach der Wahl in Österreich erschien ein ebenfalls widerwärtiger Hetz Videobeitrag von Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung), den ich nicht konkret kommentieren werde, da ich ansonsten ebenfalls juristische Resentments erleben würde. Dieser alte Mann sollte sich ganz dringend fachärztliche Hilfe suchen, obwohl ich in diesem Stadium an keine Genesung mehr glaube.

Video: https://www.facebook.com/SilvanaHeissenberg/posts/1413314835404287

Tagesschau Sprecher Markus Preiß konnte es im „Tagesschau Kommentar“ nicht lassen, seine linken, realitätsfremden Ergüsse über die Wahl in Österreich vorzutragen:

Der Sog der Österreich Wahl werde die ganze EU nach rechts rücken. Sebastian Kurz sei die „zarteste Versuchung, seit es Populismus gibt“. Sebastian Kurz habe mit seinen Worten und Taten bewiesen, dass er ein Rechtspopulist sei. Kurz würde Streit anzetteln und Probleme hochreden.

Herr Preiß, auch Sie können mir fast schon leid tun, aber nur fast.

Man, was muss Euch allen der Hintern auf Grundeis gehen, aber das kann ich nur zu gut verstehen, denn sobald Europa wieder patriotisch regiert wird, geht es unzähligen „Damen und Herren“ richtig an den Kragen.

Video:

https://www.facebook.com/tagesschau/videos/10155930780269407/

Wer die wahren Idioten sind, beweist ein weiterer Hetzer.

Wer noch nichts gegessen hat, sollte sich das dumme Zeug eines gewissen Gerald Kitzmüller durchlesen:

Sein Titel: „Nach der Wahl: Österreich, du Land der Idioten“

Die Hexenjagd gegen mich geht weiter

Seitdem mich alle deutschen TV Sender, seit nun einem Jahr, boykottieren, ich keinerlei Aufträge mehr als Schauspielerin erhalte, Wikipedia meinen kompletten Eintrag löschte, Facebook mich schon zweimal wegen Nichtigkeiten komplett sperrte und meine Reichweite (auf meiner Facebook Fanseite) von 165.000 Leuten pro Tag, durch Shadowbans, auf nun täglich 45.000 abstürzen ließen, Facebook meinen Account wohl bald komplett löschen wird, haben es nun kriminelle Hacker erneut geschafft, meine Webseite mit Viren zu infizieren und diese außer Gefecht setzten.

Diese linksradikalen Terroristen, die meine Webseite nun abermals angriffen, können mir einfach nur leid tun. Falls Ihr denkt, dass ich mich darüber ärgere, liegt Ihr komplett falsch.
Es amüsiert mich köstlich. Eine bessere Bestätigung könnt Ihr mir gar nicht geben. Es beweist mir, dass ich alles richtig mache und NIEMALS aufgeben werde.
Ihr seid ganz dumme, arme, bemitleidenswerte, unbedeutende, geisteskranke, linksradikale Terroristen, die im Leben niemals etwas erreicht haben und niemals etwas erreichen werden. Der Bodensatz der ganzen Welt.
Ich brauche keine Webseite, also zerstört sie doch, aber mich werdet Ihr NIEMALS kleinkriegen, Ihr spornt mich nur an, weitere Geschütze aufzufahren.
Die wahren Faschisten, Demokratiefeinde und Nazis seid nur Ihr, aber der Wind dreht sich schon jetzt gewaltig.
Ihr werdet die ewigen Verlierer bleiben und Eure gerechte Strafe erhalten.

Auch nächste Woche wieder aktuelle – und interessante Themen in  meiner Jouwatch Kolumne.

Seid alle lieb gegrüßt und dennoch ein angenehmes Wochenende.

Eure

Silvana Heißenberg


Merkel – Eine kritische Bilanz

Eine Generalabrechnung mit der Sponti-Kanzlerin

»Sie kennen mich« – mit diesem Spruch warb Angela Merkel vor vier Jahren für ihre Wiederwahl. Doch wer ist Merkel wirklich? Was sind ihre Verdienste, was waren ihre größten Fehler? In diesem Buch ziehen 22 Professoren und Publizisten eine Bilanz der Ära Merkel. Der Herausgeber, FAZ-Redakteur Philip Plickert, hat renommierte Autoren versammelt, die das politische Wirken und die Person Merkels analysieren.

Mit dabei sind profilierte Köpfe wie die deutsch-türkische Soziologin Necla Kelek, die Publizistin Cora Stephan, der Kommunikationswissenschaftler Norbert Bolz, der Historiker Michael Wolffsohn, Thilo Sarrazin, der Wirtschaftspublizist Roland Tichy, die Feminismuskritikerin Birgit Kelle, Ökonomie-Professoren wie Justus Haucap sowie Politologen und Journalisten aus England, Amerika und Osteuropa.

Das Fazit: Die Kanzlerin ist ein Scheinriese, eine überschätzte Politikerin, die sich mehrere gravierende Fehler zuschulden hat kommen lassen. Angefangen beim Lavieren in der Eurokrise und der kopflosen Energiewende bis hin zu ihrem Agieren in der Flüchtlingskrise: Das Durchwursteln, Zaudern und Aussitzen der Kanzlerin wird Deutschland auch auf längere Sicht schwer belasten.


Demokratie. Der Gott, der keiner ist

Dieses Buch ist frenetisch bejubelt und donnernd verdammt worden: Es ist eine fulminante Kritik an Idee und Praxis der westlichen (Medien-)Demokratien, denen Hoppe vorwirft, unter der Fahne der Freiheit die Unfreiheit zu organisieren und die Gegenwart aus der Zukunft zu subventionieren.

Hoppe kommt aus dem Umfeld der amerikanischen libertarians“, die man sich hierzulande gern als anarcho-kapitalistisch“ erklärt. Aber: Seine Demokratie- und Staatskritik atmet kulturkonservativen Geist, und die staatlich betriebene kulturelle Deregulierung erscheint ihm eher als organisierte Dekadenz. Der Beifall hiesiger Staatskritiker, die ja ein recht buntes Völkchen in anarcho-sozialistischen“ und anarcho-kapitalistischen“ Farben bilden, ebbt an dieser Stelle recht schnell ab. Seine Sympathie für den ist ebenfalls recht gering und erscheint ihm als eine Folge staatlich veranlaßte Fehlallokationen.

Stattdessen setzt er auf eine natürliche Ordnung“, die sich immer dann ergäbe, wenn sich die assoziative Kraft der Menschen frei und unüberwältigt durch staatliche Machtursupation organisch entfalten könne. Auch wenn man diese Zuversicht – ersichtlich erwachsen aus der amerikanischen Staatsbildung von unten“ nicht teilt: Hoppes Großpamphlet, das in den USA mittlerweile in der 4. Auflage vorliegt, ist allein schon deshalb hoch empfehlenswert (und vergnüglich), weil es die hierzulande erprobten und festgebackenen Frontstellungen souverän (und zum beidseitigen Entsetzen der darin fest Eingegrabenen) völlig durcheinanderwirbelt.


 Grenzenlos kriminell

»Irgendjemand muss den Menschen da draußen die Wahrheit sagen!«

Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht!

Das Ende der Sicherheit!

Politik und Leitmedien haben mit der Sicherheit der Bürger gespielt. Skrupellos haben die politisch Verantwortlichen die Grenzen geöffnet und Kriminelle und Terroristen ins Land gelassen. Die Kriminalitätsentwicklung nimmt bedenkliche Ausmaße an. Allmählich dämmert es auch dem Letzten: Der Staat kann seine Bürger nicht mehr schützen.

Udo Ulfkotte und Stefan Schubert zeigen, wie ernst die Lage wirklich ist. Sie haben Informationen verschiedenster Quellen ausgewertet, dabei auch Geheimpapiere von Sicherheitsdiensten eingesehen und mit Insidern und Polizisten gesprochen. Das Ergebnis ihrer Recherche ist beängstigend: Die von Migranten verübten Straftaten haben nie gekannte Dimensionen erreicht.

Warum die Polizei uns nicht mehr schützen kann

Doch Politik und Medien versuchen, diese Tatsache zu vertuschen: Da wird die Herkunft von Tätern systematisch verschwiegen. Da werden Statistiken gefälscht und Polizisten in ihrer Arbeit behindert und genötigt.

Lesen Sie dieses Buch und sprechen Sie mit Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen darüber. Nur so können wir das Kartell der Verschweiger durchbrechen.

Aus dem Inhalt:

  • Grenzenlos kriminell: der brutale Blick in die Realität
  • Scharia: islamisches Recht auf deutschem Boden
  • Der Blick in den Abgrund: Warum wir bürgerkriegsähnliche Zustände bekommen werden
  • Der MAD-Geheimdienstchef warnt: Die Bundeswehr wird von radikalen Muslimen als Ausbildungscamp missbraucht
  • CIA-Bericht: die dunklen Seiten der Flüchtlingsströme
  • Die Eliten verlassen das Land: Jedes Jahr kehren rund 150000 Führungskräfte und qualifizierte Facharbeiter Deutschland den Rücken
  • Geheime Analyse: Türkisch-libanesische Mafia teilt sich Deutschland auf
  • No-go-Areas: In diese Viertel traut sich die Polizei nicht mehr
  • Polizei: Libanesen-Clans haben uns den Krieg erklärt
  • Sex-Mob von Köln: das SPD-Schweigekartell bei der Arbeit
  • Trotz rechtskräftiger Urteile: 600000 abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben
  • BKA-Lagebericht: Medien geben Daten verfälscht wieder
  • Kriminalität wird immer brutaler: Bürger und Polizei werden vom Staat im Stich gelassen
  • Migranten organisieren sich in Rockerclubs: »Osmanen Germania« wollen Deutschland erobern
  • Erst das »Schwarze Silvester« machte es möglich: Bundesweite Zensur bei Flüchtlingskriminalität wird enttarnt
  • Islamischer Staat: Politik lässt radikale Moscheen seit Jahren unbeheligt