Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Orbán Viktor

Der ungarische Premier Viktor Orbán hat in einem Radiointerview vor dem „Soros Plan“ gewarnt, „Millionen Migranten nach Europa zu holen.“

Der „Brüsseler Apparat“ gehe genau nach dem „Soros-Plan“ vor, so Orbán im Gespräch mit der Sendung „180 Minuten“ auf Kossuth Radio, jedoch sei Ungarn „kein Land von Idioten“ das so tue „als sei das alles rein zufällig passiert.“

„Wir haben enthüllt, dass es diesen Soros-Plan gibt, was der Urheber ja selber zugibt, und haben ein öffentliches Thema daraus gemacht.“ Zur Brüsseler Abmahnung wegen Beschlüsse gegen ausländische NGOs sagte Orbán, „Was hier passiert ist, dass die Brüsseler Bürokraten mit rechtlichen Schachzügen Ungarn eine politische Entscheidung aufzwingen wollen.“ Das ungarische NGO-Gesetz verpflichte die Organisationen lediglich dazu, ihre Geldquellen offenzulegen. „Was soll daran verkehrt sein?“, fragte der Premier.

Der Express aus UK wies darauf hin, dass EU-Komissionspräsident Jean-Claude Juncker ein enges Verhältnis zu George Soros pflegt und diesen in Brüssel empfange.

Orbáns Stabschef János Lázár sagte in einer Pressekonferenz am Donnerstag, die angestrebte „verpflichtende europäische Quotenregelung“ für Migranten sei „gescheitert“. Lediglich Malta habe seine Quoten erfüllt, Vertragsverletztungsverfahren seien jedoch nur gegen drei Länder eröffnet worden (Polen, Ungarn und Tschechien). Nach Ansicht von Lázár hätten die Bundestagswahlen gezeigt, dass auch die Deutschen keine illegale Einwanderung wollten.

„Wir werden kämpfen, wenn wir kämpfen müssen,“ sagte Orbán-Sprecher  Zoltan Kovacs der Deutschen Welle am Mittwoch. Ungarn werde den offenen Konflikt mit Brüssel nicht scheuen, „weil sich am Ende rausstellen wird, dass wir Recht haben.“ Tim Sebastian von DW fragte Kovacs, ob seine Regierung kein Problem damit habe, „unverhältnismäßige Gewalt gegen Flüchtlinge anzuwenden.“ Kovacs: „Das ist ein sprachliches Problem, denn Sie nennen sie immer noch Flüchtlinge. Die Realität ist aber, dass das keine Flüchtlinge sind… Sie sind Teil einer internationalen Welle der Massenmigration. Unsere alten Mittel und Methoden funktionieren nicht. Wir stehen hilflos da und schauen zu.“

Am 1. Okt. übergaben Aktivisten der „Identitären Bewegung“ aus Österreich, Slowenien und Ungarn in Budapest Lebensmittel an die ungarischen Grenzschützer und NGO Zsaruellátó (Polizeifürsorge) „um deren Einsatz an der Grenze erträglicher zu machen“, so die IB-Ö. „Die Übergabe der Versorgungboxen ist als symbolische Aktion zu sehen. Sie soll die Wertschätzung, den Respekt und Dank gegenüber den Ungarn und ihren Einsatzeinheiten an der Grenze zeigen. Sie sind es nämlich, die heute als einzige in Europa ihre Grenzen gegen die Massenzuwanderung schützen und damit einen wichtigen Pull-Faktor unterbinden und dadurch Europa sicherer machen.“ . Zeitgleich mit der Aktion startete die Identitäre Bewegung Ungarn ihre erste Kampagne: „Mondj igent a keleti hatarzarra“ (Sag Ja zur Zaunerweiterung).

Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hatte im September die EU beschuldigt „das europäische Recht zu vergewaltigen.“ Der ungarische Premier Viktor Orbán hatte im Juli gesagt, die Frage sei, „ob Europa weiterhin den Europäern gehören wird und Ungarn den Ungarn.“

Quelle


Die Liquidierung Deutschlands

Dieses Buch beschreibt mit aller Deutlichkeit den gegenwärtigen finanziellen, gesundheitlichen moralischen und sittlichen Verfall des deutschen Volkes. In dieser aktuellen Bestandsaufnahme der Bundesrepublik, in der unter anderem die Folgen der EU-Osterweiterung und der angestrebten EU-Mitgliedschaft der Türkei zur Sprache kommen, wird auch der Beweis erbracht, daß bereits vor mehr als 60 Jahren in den USA diabolische Pläne ersonnen wurden, wie den Deutschen endgültig der Garaus bereitet werden könnte.

Dabei handelte es sich um den jeweils sogenannten Nizer-, Kaufman-, Morgenthau- und Hooton-Plan, allesamt üble Machwerke, die von Haß auf Deutschland und von unerschütterlichem Rassismus gegenüber allen Deutschen nur so strotzten. Sie verschwanden nicht etwa vor langer Zeit tief in einer Schublade, sondern dienen gegenwärtig als Fahrplan zur systematischen Vernichtung Deutschlands.

Lesen Sie in diesem Buch, was wirklich hinter der europäischen Vereinigung und der Errichtung des Brüsseler Superstaates steckt, warum die ehemals souveränen christlichen Nationalstaaten Europas von ihren eigenen (!) Politikern systematisch entmachtet und aufgelöst werden und welche Folgen das neue Zuwanderungsgesetz haben wird.

Nicht unerwähnt bleiben dabei auch die weitreichenden Auswirkungen der bedingungslosen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht am Ende des Zweiten Weltkrieges, aber auch des europäischen Haftbefehls, der klar macht, daß die Deutschen jetzt keine „unveräußerlichen Grundrechte“ mehr haben.

Durchschauen Sie die diabolischen Machenschaften geheimer Mächte im Hintergrund des Weltgeschehens, bevor es zu spät ist! Lesen Sie dieses Buch und helfen Sie mit, das Allerschlimmste zu verhindern!


Umvolkung: Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden

Umvolkung heißt Pirinccis neues Buch. Es ist eine ätzende und zugleich verzeifelte Antwort auf die Frage, »wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden«. Mit »Deutschland von Sinnen« blies der türkischstämmige Erfolgsautor Akif Pirincci vor zwei Jahren frische Luft in die stickige Debatte.

Seither hat Deutschland ein Flüchtlingschaos ungeahnten Ausmaßes angerichtet und den »Austausch« des eigenen Volkes vorangetrieben. »Umvolkung« nennt Pirincci das in Anspielung auf die verrückte Idee der Nationalsozialisten, ganze Volksgruppen wie Schachfiguren zu verschieben. Pirincci beschreibt den Riß, der quer durch ein verrückt gewordenes Volk geht:

Wollen wir zur Minderheit im eigenen Land werden oder wollen wir es nicht? Wollen wir unsere Lebens- und Rechtsordnung behalten oder wollen wir sie aufgeben? Bleiben wir vernünftig oder drehen wir durch?
»Umvolkung« ist eine Bestandsaufnahme dessen, was seit »Deutschland von Sinnen« passiert ist – auch mit dem Autor selbst: Pirincci ist der bisher letzte Autor, dessen Werk in Deutschland vollständig vernichtet werden sollte. Dank eines Netzwerks aus Verlagen, Internetportalen und mutigen Publizisten ist es dem Establishment nicht gelungen, dieses Exempel zu statuieren. »Umvolkung«, sein neues Buch, ist der Beweis dafür.


Neues aus Dummland: Wahrheit für Anfänger

Dieses Buch kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen. Bei konstantem Lesen sollte es jedoch innerhalb kurzer Zeit das Wissen und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern.

Die ehrliche Sorge eines Freundes:

„Du wirst nicht nur kein Geld mit Deinen Büchern verdienen. nein, mehr noch. Man wird Dich zerreißen, medial hinrichten und nur für Dich die geistige Trainingsmaßnahme der Kinder-Landverschickung wieder einführen; Alles nur, um Dich schnellstmöglich außer Reichweite der letzten, noch selbst denkenden Menschen zu bringen.
Sollte man Dir aufgrund Deines biologischen Alters noch nicht einmal eine ehemalige Mitgliedschaft in der Waffen SS nachweisen können, wird man von der letzten, noch legalen Möglichkeit Gebrauch machen, sich eines Querdenkers zu entledigen: Der öffentlichen, an den Haaren herbei gezogenen Verdächtigung der Steuerhinterziehung oder der unterlassenen Begleichung eines Strafmandates wegen falschen Parkens.“


img_0023-2