Indexexpurgatorius's Blog

Keiner will die AfD, weder im Bundestag noch in der Nähe des Selbigen. Und darum sollen die 93 AfD-Abgeordneten und ihre Mitarbeiter im früheren Innenministerium im Spreebogen in Alt-Moabit untergebracht werden. Die AfD-Politiker müssen in diesem Fall jedes Mal rund vier Kilometer zum Plenarsaal des Bundestages laufen.

Dienstwagen gibt es für diese Kurze Distanz nicht, die Fahrbereitschaft wurde angewiesen die AfD Abgeordneten nicht zu fahren.

Die Abgeordneten der etablierten Parteien haben somit mehr Platz als bisher und müssen nur wenige Schritte laufen.

Auch der Streit um die Sitzordnung ist noch immer nicht gelöst. Denn die FDP will wie zuvor schon im Berliner Abgeordnetenhaus nun auch im neuen Bundestag nicht neben der AfD sitzen, sondern in der Mitte des Plenarsaals zwischen den möglichen künftigen Koalitionspartnern Union und Grünen.

Man überlege weiterhin, dass die AfD Abgeordneten nach jeder Bundestagstagung die Möglichkeit bekommen den Bundestag zu nutzen, da für diese vorher…

Ursprünglichen Post anzeigen 40 weitere Wörter