Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

„Diesmal wähle ich AfD!“

10330144795_86facdf58d_k.jpg

Prof. Dr. Max Otte, ein bedeutsamer Ökonom ist seit 1991 Mitglied der CDU. Trotzdem, so schreibt er auf Twitter, sei Merkel für ihn unwählbar, diesmal würde er AfD wählen.

Und auch in der vorgestrigen Wirtschaftswoche erklärt er in einem Interview:

„Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass die Bundesregierung unser Land nicht länger schädigt.“, alles was Merkel machte, sei „eine Katastrophe“. Enttäuscht zeigt er sich auch vom Bundesverfassungsgericht, das ihre Politik stoppen müsste, da sie „geltendes Recht umgeht“.

Konkret benennt er drei Punkte, die ihn zum AfD-Wähler in spe machten: Die Einwanderungspolitik, die Politik für die Mittelschicht, und der Friede mit Russland.

Die AfD stünde in diesen wesentlichen Punkten für das, was ihn vor 26 Jahren zum CDU-Mitglied werden ließ. Seiner Meinung nach lebe die AfD das CDU-Programm viel mehr, als die CDU selbst.

Quelle