Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

gegen Deutschland

fernsehen-verblödung

Liebe Leser,

es ist tatsächlich so, dass wir seit gut 70 Jahren in immer dreisterer Weise für dumm verkauft werden. Einen ganz entscheidenden Beitrag, wenn nicht gar den „einzigen“ leistet hier zu das Fernsehen! Die Flimmerkiste ist in vielen Haushalten bereits ein Familienmitglied und inzwischen wird ihr mehr zugehört als dem eigenen Ehemann, Sohn, Partner, etc…

Ich weiß nicht ob Sie es bemerkt haben, doch vor der Jahrtausend Wende war es noch einigermaßen „normal“, dass um 20:15 Spielfilme kamen. Im Gegensatz zu heute, wo man nicht mehr weiß, was man anschauen soll, weil eine Sendung dämlicher ist als die andere, konnte man sich früher kaum entscheiden, weil so viele gute Filme zur gleichen Zeit kamen. Das Nachmittagsprogramm bestand aus Serien wie „Hart aber herzlich“, „Unsere kleine Farm“ und „Maverick“. Das war vielleicht nicht gerade Bildungsfernsehen, aber doch recht nett anzuschauen.

In den Neunzigern erhielt dann plötzlich „Arabella“ Einzug ins Fernsehen und brachte eine regelrechte Flutwelle an „Talkshows“ mit sich. Natürlich traten dort hauptsächlich Leute auf, die an Blödheit kaum zu übertreffen waren und im Grunde schauten wir nur zu, weil wir kaum glauben konnten, wie bescheuert Menschen sein können. Kurz darauf folgte „Big brother“ und die Spannersendungen begannen. Es war ja so unglaublich geil Menschen beim Essen, zu Bett gehen, aufs Klo gehen und dummdreisten Reden halten zu zu sehen.

Diese „Real Life Sendungen“ haben sich dermaßen etabliert, dass wir heute von früh bis spät damit bombardiert werden! Inzwischen kann man die Glotze nicht mehr einschalten, ohne schlecht spielenden Statisten, die es vermutlich aufgrund mangelnden Talentes nicht nach Hollywood geschafft haben, beim Kochen, Umziehen, Renovieren, Kinder kriegen, Spionieren, Urlaub machen, Auswandern und Geld ausgeben zuschauen zu müssen!

Natürlich werden die meisten davon uns als „typisch Deutsch“ verkauft und verhalten sich dabei so dämlich, dass dem normalen Bürger gar nichts anderes übrig bleibt als sein eigenes Volk für bescheuert zu halten. Zwischendrin werden kontrolliert (also etwa zwei bis dreimal pro Tag) ein paar „Dokusendungen“ über den bösen Adolf und die abscheulichen Nazis ausgestrahlt! Der ohnehin schon bis zur Verzweiflung verblödete Zuschauer darf ja nicht vergessen, welch schlechtes Blut durch seine Adern fließt!

Erschreckenderweiße haben viele Menschen tatsächlich damit begonnen, diesen Bockmist zu glauben und ihn zu allem Übel auch noch nach zu plappern. Dank der hoffnungslos schlecht spielenden D-Klasse Promis wissen wir nun, dass Arbeitslose alle faul, dumm und selber schuld, Deutsche entweder Nazis oder total hirnverbrannt und Jugendliche auf Drogen, nicht fähig zu verhüten und obendrein auch noch zu dumm zum Eier kochen sind! Es ist schier unfassbar, doch es gibt tatsächlich Leute, die diesen Mist für wahr halten!

Dass das erstens keine Deutschen sind und diese Kreaturen zweitens auch noch ein unverschämt gutes Geld für ihre unfassbar schlechten schauspielerischen Leistungen bekommen, das begreifen die meisten unserer gutgläubigen Leutchen kaum. Wer die Nase voll vom Fernsehen hat und versucht sich mit Zeitung lesen abzulenken, der wird überflutet mit Berichten über die Kleider der Queen, den extravaganten Lebenstil neureicher Töchter, den Techtelmechteln strunzdummer Schauspielerinnen und Sängerinnen und Hetz-Nachrichten über Erdogan, Donald Trump und Assad!

Man kann eigentlich kaum noch irgendetwas, das von den „Öffentlichen Medien“ kommt anschauen oder lesen, ohne permanent kotzen zu müssen! Und dafür, meine Damen und Herren, zahlen wir auch noch GEZ! Aber irgendwoher muss ja die Kohle für diese Gestalten, die nichts weiter als Soldaten im Verblödungskrieg gegen Deutschland sind, kommen!

Was mich angeht: Ich habe dem Fernsehen, Radio und den Zeitungen inzwischen abgeschworen. Nicht, dass ich es nicht immer mal wieder „versuche“ mich damit zu befassen, doch ich habe fest gestellt, dass ich wohl allergisch gegen Schwachsinn bin und ich muss sagen: Seither geht es mir viel besser! Letztens bin ich tatsächlich bei Leuten gewesen, die keinen Fernseher besitzen. Ich muss sagen, ich war entsetzt, doch ganz gewiss ist dies nicht die dümmste Entscheidung, die man heutzutage treffen kann. Und wenn ich es mir recht überlege: Ich hab so ein Ding schon noch in der Wohnung stehen, doch seit Monaten ist es nicht viel mehr als ein Staubfänger!

Ich habe beschlossen dem viereckigen Teil den Kampf anzusagen, indem ich es ignoriere, oder wenn überhaupt nur noch Videos und Spielfilme (sollten alle paar hundert Jahre einmal gute kommen) anschaue. Ich werde es erst wieder in Betrieb setzen, wenn wieder „anständige“ Sendungen kommen und ich nicht mehr permanent mit Fake-News, Propaganda-Nachrichten, Deutschland-Verhetzungen und schlechten Schauspielern belästigt werde. Von mir aus können die Redakteure und Autoren ihren Verblödungskrieg gegen Deutschland weiter führen, doch kein Mensch auf der Welt kann mich dazu zwingen mir das auch noch anzuschauen! Dazu sind mir meine Zeit, meine Nerven und meine Sinne zu schade. Ich kann Ihnen nur empfehlen, das selbe zu tun. Es lebt sich so eindeutig besser!

Ein Deutsches Mädchen

Quelle