Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

GEZ Opfer wieder in Knast gesteckt

ARD &  ZDF greifen immer brutaler durch. Eigentlich wollte man von der Verhaftung saümiger GEZ-Opfer in Zukunft absehen. Doch das Gegentei scheint der Fall. Eine Frau aus Lünen wurde jetz wieder inhaftiert – aus vorgeschobenen Gründen. Zudem berichten andere GEZ-Opfer ebenfalls von Haftandrohungen.

Petra Timmermannaus Lünen wurde 2015 verhaftet, weil sie keine GEZ zahlte. Sie war die erste Frau, die für ARD & ZDF in den Knast musste. Als der Fall an die Öffentlichkeit kam, wurde sie nach Wochen wieder frei gelassen. Nun wurde sie plötzlich wieder verhaftet. Der Grund: Tonaufzeichnungen während des Besuchs des Gerichtsvollziehers (GV).

Eine Freundin berichtet via Facebook:

Ich bekam gerade telefonisch mitgeteilt, dass Petra Timmermann erneut inhaftiert wurde.

Wie kam es dazu?

Petra hatte von dem „Besuch“ des GVs mit Polizei eine Tonaufzeichnung gemacht und diese dann ins Netz gestellt.
Bei ihr wurde eine Wohnungsdurchsuchung wegen nicht gezahlter gez (der einzig bekannte Fall dieser Art – Verletzung GG Art 13 – Unantastbarkeit der Wohnung!) durchgeführt und geistesgegenwärtig hat sie es irgendwie geschafft, das aufzunehmen.

Sie hat den Namen des GVs in der im Netz eingestellten Aufzeichnung nicht unkenntlich gemacht. Daraufhin wurde sie vom GV angezeigt und bekam eine Geldstrafe wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte des GVs.

Das muss man sich mal reinziehen! Da wird das Grundgesetz willkürlich ausgehebelt, man macht den Verantwortlichen namentlich bekannt und wird deshalb zu einer Geldstrafe verdonnert!!! Hier geht tatsächlich Täterschutz vor Opferschutz!!! 

Petra ist Veganerin, gab bis vor Kurzem noch Klavierunterricht u tut keiner Fliege was zu leide!!!

Sie kann u will die Geldstrafe nicht zahlen. Als ich das letzte mal vor einiger Zeit mit ihr Kontakt hatte, wollte sie die Nr knallhart durchziehen. Nach meinem letzten Kenntnisstand soll die Haft ca 6 Monate dauern….

Nun ist die Frage, was können wir hier von draußen tun?
Sie seelisch und moralisch mit viel Post unterstützen, das ist ein wundervoller Krafttank, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen! Hier die Anschrift der JVA:

Justizvollzugsanstalt Bielefeld Senne
Frau Petra Timmermann
-persönlich-
Hafthaus Ummeln
Zinnstr. 33
33649 Bielefeld

 

Ein anderer Fall aus Siegburg. Hier droht der WDR via Gerichtsbehörden ebenfalls mit Verhaftung:

Quelle