Indexexpurgatorius's Blog

Vor wenigen Tagen löste ein Fitness-Studio in Güstrow einen shitstorm auf sich, weil dieses einen Aufsteller aufstellte, auf dem stand, dass keine „Mitbürger“ mir Migrationshintergrund aufgenommen werden.

Die Welle der Empörung über soviel „Rassismus“ blieb nicht aus. Auch Aufrufe dieses Fitness-Studio in Zukunft zu meiden gab es zu hauf.

Doch die Stadt Kulmbach entlies ihre „Flüchtlinge“ in eine sogenannte Ferienzeit und karrte diese in eine 100 km entfernte Jugendherberge um gemütlich und ohne „Mitbürger“ mit Migrationshintergrund das Kulmbacher Bier-Fest feiern zu können.

SAT1 berichtete darüber im „Frühstücksfernsehen„, Aufschrei, Empörung, Rassismusvorwürfe? Fehlanzeige.

Merke, wenn Zwei das Gleiche tun, dann ist es noch lange nicht das Selbe, denn das Volk hat sich mit der Invasion abzufinden, Stadtoberhäupter und Politiker brauchen dies nicht.

Ursprünglichen Post anzeigen