Indexexpurgatorius's Blog

In Italien liegen die Nerven blank. Nach der Drohung die Häfen für NGO Schiffe zu schliessen und diese ggf. mit Waffengewalt zu vertreiben, wenn Europa nicht reagiere, folgt nun die nächste Stufe der Eskalation.

Italien sieht sich allein gelassen und von Europa verarscht, darum rumort es auch gewaltig im Führungsstab des mithilfe der UNO gegründeten Flüchtlingsrats in Rom (Consiglio Italiano per I Refugiati, CIR).

Der Direktor des italienischen Flüchtlingsrats, Christopher Hein drohte nun wörtlich:
„Lassen wir alle Schiffe ankommen, öffnen wir unsere Häfen für die Flüchtlinge. Stellen wir aber Busse und Züge zu Verfügung und bringen einen Großteil der Menschen an den Brenner und nach Ventimiglia zur französischen Grenze, nach Como zur Grenze mit der Schweiz – dann wird Europa reagieren.“

Der italienische Flüchtlingsrat will also Zehntausende Migranten direkt vor Österreichs Grenze „abliefern“ und riskiert damit eine weitere dramatische Asylkrise wie bereits im Herbst 2015.

Im Verteidigungsministerium in Wien wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 161 weitere Wörter