Schlagwörter

, , , , , , , ,

G 20 Gegner sind in Wahrheit Systemschützer

ScreenshotYTG20

Andreas Popp

»Zwei Dinge sind unendlich: Das Universums und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher« (Albert Einstein)

Diese schlichte These wird gerade wieder eindrucksvoll bewiesen. Die randalierenden Linksextremisten gegen die global-politischen Feudalvertreter bemerken nicht, dass sie tatsächlich von ihren angeblichen Feinden finanziert werden.

Das Großkapital selbst bezahlt die Aufhetzungs-Maschinerie gegen die Politikdarsteller, um von sich selbst abzulenken.

Diese Komplexität zu erfassen, erfordert natürlich einen überdurchschnittlichen Denkvorgang. Die wahre Machtfrage wird nicht mehr gestellt. Lösungen rücken in eine immer weitere Ferne. Das neue faschistische Chaos scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein.

Seit Jahren beschreiben wir im Plan B die Ursachen und Wirkungen der heutigen Situation. Er ist aktueller denn je und wird es jeden Tag noch ein bisschen mehr. Wer der Meinung ist, dass die Wissensmanufaktur nichts Neues bringt, sollte einmal versuchen nachzudenken, ob es überhaupt etwas Neues gibt: Oder verschärfen sich lediglich die systemischen Auswirkungen. Stattdessen geht es nur noch um Tages-Sensationen. Die Verwirrung erreicht von Tag zu Tag neue Höchststände.

Ist es wieder soweit?

Quelle