Schlagwörter

, , , , , , ,

(NWO) in der Medizin

Seit dem 20. Jahrhundert setzt sich in der Medizin eine einseitige, profit- und technologie orientierte Weltordnung durch.Noch im 19. Jahrhundert wurden von der Gesellschaft zwei verschiedene Herangehensweisen zur Heilung akzeptiert.

Die Patienten hatten die Wahl, entweder Allopathen – so wurden damals Ärzte genannt – oder Heiler zu besuchen. Die Allopathen glaubten, eine Krankheit müsse aggressiv aus dem Körper vertrieben werden. Die Heiler orientierten sich dagegen an Beobachtung und Erfahrung und setzten auf Gleichgewicht im Organismus und Mäßigung des Lebensstils.

Doch Anfang des 20. Jahrhunderts tauchten neue Behandlungsmethoden auf, die sehr profitabel erschienen. Die Allopathen schlossen sich den starken Finanzkräften an. Auf diesem Weg wurde die Medizin in eine Industrie verwandelt. Die medizinische Ausbildung wurde in die Richtung der pharmazeutischen Medikamente gelenkt. [1]

Quelle