Russland-Berichterstattung „Schwachsinn“, bringt aber Quoten John Bonifield, ein Produzent des US-Fernsehsenders CNN, hat eingeräumt, dass die ganzen Medien-Spekulationen über Russlands angebliche Einmischung in den US-Wahlkampf nichts weiter als „Schwachsinn“ seien. Mit seiner Berichterstattung über Russland sei CNN ausschließlich auf hohe Einschaltquoten aus.

Quelle: CNN-Produzent packt aus: Russland-Berichterstattung „Schwachsinn“, bringt aber Quoten – Sputnik Deutschland