Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Michael Winkler

Die Wahrheitsmedien behaupten, man könne Sarin nicht lagern. Sarin ist inzwischen in der Türkei als das Giftgas identifiziert worden, das kürzlich in Syrien freigesetzt worden war. Laut den Wahrheitsmedien wird das Giftgas kurz vor dem Einsatz aus zwei Komponenten angerührt, da es nur unter hohem Aufwand gelagert werden könne. Was macht man also als militärischer Kampfstoffexperte? Man verwendet binäre Granaten. Darin werden die beiden Komponenten getrennt gehalten, bis zum Einsatz. Entweder wird die Mischung durch den Drall beim Abschuß einer Artilleriegranate besorgt, oder durch einen „Rührmechanismus“ bei einer Fliegerbombe. Zerbricht eine solche Granate durch äußere Einwirkung – beispielsweise bei einem Luftangriff auf ein Chemiewaffenlager – mischen sich die beiden Komponenten zwar nicht so effizient wie bei einem Einsatz, das Giftgas entsteht trotzdem.

27 Jahre nach der Vereinigung beträgt die Wirtschaftskraft je Einwohner in der ehemaligen DDR 73 Prozent des Westniveaus. Dabei sind über den Solidaritätszuschlag über die Jahre Milliarden geflossen. Ja, auch so kann sich Politikversagen ausdrücken. Wobei natürlich unter Helmut Kohl und dem Verschiebebahnhof Treuhandanstalt erst einmal kräftig demontiert wurde. Aber Kohl ist längst Geschichte, Schröder und Merkel haben nichts zustande gebracht. Die Westimporte unter den Ostministern haben auch nicht gerade durch herausragende Genialität geglänzt. 2019 soll der „Soli“ auslaufen, deshalb wird bereits über eine neue Form der Förderung nachgedacht. Das Problem dabei ist: Geld hat es genug gegeben, Ideen jedoch zu wenige. Aber es ist Abhilfe in Sicht: Dank der noch immer zahlreich hereinströmenden Kulturbereicherer dürfte die Wirtschaftskraft je Einwohner im Westen deutlich nachlassen.

Es geht zwar nicht um Transsylvanien, sondern nur um Serbien, trotzdem spielen Untote eine tragende Rolle: Serbien hat 5,9 Millionen volljährige Bürger, doch in den Wählerlisten stehen 6,7 Millionen Stimmberechtigte. Das legt den Verdacht nahe, daß 800.000 Serben aus dem Jenseits für Aleksandar Vucic gestimmt haben, was diesem mit über 55 Prozent die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang als Staatspräsident beschert hat. Jetzt protestieren junge Leute gegen diese Diktatur der Untoten, was zu Unruhen auf den Straßen führt. Ja, die Demokratie ist schwierig, wenn der Wille des Volkes auch noch über den Tod hinaus erfüllt wird. Ach ja, der älteste Wähler war Jahrgang 1889, und nein, er stammt aus Belgrad, nicht aus Braunau.

Der größte Unterschied zwischen zwölf Jahren Hitler und zwölf Jahren Merkel besteht darin, daß die Zerstörungen nach Hitler äußerlich sichtbar gewesen waren.

Quelle