Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Grüne: Xavier Naidoo ist Hassmusiker – Auftrittsverbot gefordert

Grüne und SPD hetzen gegen Xavier Naidoo und fordern ein Auftrittsverbot bei einem Konzert in Rosenheim. Der Künstler sei ein Hassmusiker.

Eigentlich wollte Xavier Naidoo auf dem Sommer-Festival im oberbayerischen Rosenheim auftreten. Doch jetzt fodern Grüne und SPD ein Auftrittsverbot. Die Grüne Jugend nennt ihn einen „Hassmusiker“. In einer Pressemitteilung schreiben die Jungpolitiker: Naidoos Texte seien „voll von Verschwörungstheorien, antisemitischen Äußerungen, aber auch Homophobie, expliziten Hassbotschaften und der Reichsbürger-Bewegung nahen Äußerungen“.

Auch die SPD möchte Naidoo nicht in Rosenheim sehen und forderte im Stadtrat, den Sänger auszuladen. Das Bündnis „Kein Hass auf Rosenheims Bühnen“ hat zudem in einem offenen Brief an Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabi Bauer und an den Rosenheimer Stadtrat appelliert.

Hassmusiker?:

Quelle


„Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen“