Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Erneut deklarieren Merkels ideologische Gefolgsleute ein „Unwort des Jahres“

Die Propagandaschau

Im vergangenen Dezember haben wir hier dargelegt, dass hinter der Ernennung von „postfaktisch“ zum „Wort des Jahres“ eine politische Meinungsmache im Sinne der Kanzlerin steckt und dass diese „Wahl“ durch Personen erfolgte, die vom Kanzleramt finanziell abhängig sind.

google_postfaktisch1149Wie man auf google-Trends überprüfen konnte, hatte das Wort im öffentlichen Diskurs 2016 keinerlei Relevanz. Die „Wahl“ war eindeutig politisch motiviert, um einen Trend zu setzen, alternative Medien zu diffamieren und Mainstreammedien als seriös erscheinen zu lassen.

Ursprünglichen Post anzeigen 312 weitere Wörter