Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Die Silvesternacht 2016/2017 im Überblick

Terra - Germania

Die Polizei verhinderte Schlimmeres: Die Silvesternacht 2016/2017 im ÜberblickBerlin/Köln/München. Während Medien und Politik abwiegeln und bundesweit ein insgesamt positives Resümee der diesjährigen Silvesternacht ziehen, zeichnen soziale Netzwerke und regionale Medien ein anderes Bild. Demnach kam es auch diesmal beim Jahreswechsel wieder zu zahlreichen Zwischenfällen, Belästigungen und bedrohlichen Situationen. Daß Schlimmeres verhindert wurde, ist nach Einschätzung von Beobachtern nur einem massiven Polizeiaufgebot zu verdanken, das vielerorts schon im Vorfeld abschreckend wirkte und eine Eskalation verhindern konnte.

Übereinstimmend ist zudem festzustellen, daß als Unruhestifter auch heuer wieder vor allem junge Männer mit häufig nordafrikanischem Migrationshintergrund auffielen. In der internen Einsatzkommunikation der Polizei in Nordrhein-Westfalen wurde dafür der Begriff „Nafri“ (für „Nordafrikaner“) verwendet, der seither in linksgrünen Kreisen als „rassistisch“ gebrandmarkt wird.

Die Ereignisse im einzelnen:

Berlin. Auf der Berliner Silvester-Partymeile vor dem Brandenburger Tor kam es zu mindestens sechs Fällen von sexuellen Belästigungen. Zwei Tatverdächtige wurden von der Polizei ermittelt und festgenommen, die Nationalität wurde von den Behörden bislang nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 131 weitere Wörter