Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

EU will Gold- und Bartransfers stärker kontrollieren

Laut einem Vorschlag der Europäischen Kommission soll der Transfer von Bargeld und Edelmetallen über die EU-Grenzen stärker überwacht werden. Auch kleinere Geld- und Goldmengen können demnach künftig „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ beschlagnahmt werden.

Die Europäische Kommission hat vorgeschlagen, den Transfer von Bargeld und Gold über die Grenzen der EU stärker zu kontrollieren. Dadurch soll Terroristen die Finanzierung von Anschlägen auf dem europäischen Kontinent erschwert werden, meldet Reuters. Der Schritt ist Teil des EU-Aktionsplans gegen die Terrorismusfinanzierung und folgt einem Ereignis in Berlin in der letzten Woche, als ein krimineller Tunesier mit einem Lastwagen zwölf Menschen tötete und weitere verletzte.

Auch Prepaid-Zahlungskarten oder sogenannte virtuelle Währungen wie Bitcoin sind von dem neuen Entwurf betroffen. So sollen etwa Inhaber von Prepaid-Karten bei Zahlungen von mehr als 150 Euro ihre Identität bestätigen. Bisher mussten Bargeld und Edelmetalle im Wert von 10.000 Euro bei einem Grenzübertritt deklariert werden.

Quelle