Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Bei Untersuchung des Lkw gefunden

Ermittler stellen Handy von Anis Amri sicher. Bei der erneuten Untersuchung des Todes-Lkw hat die Polizei offenbar auch das Handy des Berliner Terrorverdächtigen Anis Amri sichergestellt. Die Auswertung des Handy laufe nun auf Hochtouren.

Neben der Geldbörse hat die Polizei auch das Handy des mutmaßlichen Berlin-Attentäters Anis Amri gefunden. Nach SPIEGEL-Informationen konnte am Lkw, der am Montagabend in einen Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz raste, ein Mobiltelefon der Marke HTC sichergestellt werden. Das Telefon wird Amri zugeordnet.

Offenbar wurde das Beweisstück – genau wie die Geldbörse Amris – erst viele Stunden nach dem Anschlag gefunden, nämlich am Dienstag bei einer erneuten Untersuchung des Lastwagens durch die Spurensicherung in einer Halle auf dem Gelände der Berliner Julius-Leber-Kaserne.

Der späte Fund, so heißt es aus Berliner Polizeikreisen, sei der „Akribie der Tatortarbeit“ geschuldet. Man habe nach dem Prinzip Gründlichkeit vor Schnelligkeit gearbeitet. Die Auswertung des Mobiltelefons durch Spezialisten der Kriminaltechnik, so erfuhr der SPIEGEL aus Sicherheitskreisen, laufe derzeit auf Hochtouren.

Auch das Handy des ermordeten polnischen Lkw-Fahrers wurde nach SPIEGEL-Informationen inzwischen sichergestellt. Zeugen hatten das Gerät in der Nähe des Tatorts gefunden und der Polizei übergeben.

 

Merken