Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Bevölkerung soll beruhigt werden

Bundesregierung eröffnet frühzeitig den Wahlkampf mit Geldgeschenken

Der Wahlkampf für die wichtige Landtagswahl in NRW und der Wahl zum deutschen Bundestag ist noch nicht offiziell eröffnet und die Bundesregierung wirft jetzt schon mit Geld um sich.

Die Anhebung des Mindestlohns um 0,34€ Euro ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Weitere Gelder werden für den Breitbandausbau, die Digitalisierung von Schulen und Universitäten ausgegeben.

Immer mehr Rentner in Deutschland leben aber unterhalb der Armutsgrenze, obwohl die meisten von ihnen ein Leben lang gearbeitet haben. Sie sind gezwungen, nach ihrer Lebensarbeitszeit noch einen Minijob auszuüben oder man sieht sie als Flaschensammler auf der Straße. Warum wird nicht daran gearbeitet, den Rentner einen würdevollen Lebensabend zu ermöglichen. Die heutigen Rentner sind die, die nach dem Krieg und in den Zeiten des Wiederaufbau das Land zu dem gemacht haben, was wir heute sind, eines der reichsten Länder der Welt. All dass, sind Indizien für eine verfehlte Politik.

Mit dem Ausbau von Bundesstraßen und Autobahnen, versucht die Bundesregierung jetzt schon dem Bürger ihre Verfehlungen und Missmanagement in Vergessenheit zu bringen.

Vor jeder großen und wichtigen Wahl, ist schon ein Jahr vorher zu beobachten, dass das Kabinett in Berlin oder auch in den Bundesländern versucht, die Bürger zu beruhigen. Viele der versprochenen Gelder werden erst gar nicht in den Haushalt eingerechnet oder werden wegen unvorhersehbarer Probleme nicht freigesetzt.
Eines dieser nicht erkennbaren Probleme war im Jahr 2015 die Flüchtlingswelle aus dem Nahen Osten und Afghanistan. Natürlich haben Fachleute die Situation in diesen Ländern beobachtet und früh genug auf die Flüchtlingswelle hingewiesen. Wenn man solche Hinweise ignoriert, passiert genau das, was wir 2015 in Deutschland miterleben mussten.

Allein die Flüchtlinge kosten im laufenden Jahr Milliarden nur für die Unterbringung und Versorgung. Dazu kommen weitere Kosten, die von Kranken- und Rentenkassen getragen werden müssen, ohne dass ein Flüchtling jemals einen Euro eingezahlt hat.
Dass die Probleme in Deutschland nicht weniger sondern mehr werden, wird von den regierenden gerne verschwiegen. Oder warum wird nicht weiter über die Finanzkrise in der EU, die uns Deutsche jährlich Milliarden kosten und meist im Sand versickern gesprochen?

Die heute in Aussicht gestellten Gelder werden, wenn überhaupt ausgezahlt, an anderer Stelle wieder eingespart. Oder wie kann es sein, dass der Flughafen BER noch immer Millionen kostet, Baumängel auftreten, für die niemand verantwortlich ist oder gemacht wird?

Letztendlich wird beim Bürger, den einzelnen Familien keine spürbare Verbesserung eintreten. Wie dumm sind die Bürger in Deutschland, dass sie sich vor jeder Wahl mit solchen Versprechungen kaufen lassen, wo sie genau wissen, dass alles nur eine Seifenblase ist. Die kleinen und wohl gewollten Geldgeschenke sind, wenn man hinter die Kulissen sieht nur ein Schweigegeld für den Bürger. Die Menschen in Deutschland haben es verdient, ernst genommen zu werden und der gewählte Volksvertreter auch im Sinne der Menschen entscheidet.

Im Jahr 2017 werden wir wieder viele Phrasen hören, Politiker sehen, die das Blaue vom Himmel lügen und erwarten, dass der gute doofe Bürger sie wiederwählt.
Wünschenswert wäre es, wenn so gut wie alle wahlberechtigten Bürger auch zur Wahl gehen und den Volksvertretern zeigt, wo die echte Macht liegt.

Quelle