Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Somalier soll Seniorin in Altenheim getötet haben

Ein 18-jähriger junger Flüchtling aus Somalia verschafft sich in den frühen Morgenstunden am Samstag Zutritt zu einem Altenheim im niedersächsischen Neuenhaus und tötet dort eine 87-jährige Seniorin. Der mutmaßliche Täter wurde nach kurzer Flucht gefasst.

Im „Haus am Bürgerpark“ in Neuenhaus im Landkreis Grafschaft Bentheim, Niedersachsen, bemerkte am frühen Samstagmorgen des 22. Oktober gegen 4 Uhr ein Altenpfleger bei einem Rundgang einen offenbar ins Heim eingedrungenen jungen Afrikaner im Flur. Der Teenager flüchtet sofort. Daraufhin entdeckt der Mitarbeiter eine leblose Bewohnerin (87) des Heims in ihrem Zimmer und alarmierte die Polizei.

Nur wenige Stunden später wurde der dringend Tatverdächtige festgenommen. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich laut „Grafschafter Nachrichten“ um einen 18-jährigen jungen Mann aus Somalia.

Es wurde starke Gewalt auf sie ausgeübt, alles war voll Blut.

(Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück)

Die Seniorin lebte zusammen mit ihrem Ehemann in einem Doppelzimmer im ersten Obergeschoss des Seniorenheims.

Quelle